S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

1.9.2011

Neue digitale Anzeigetafeln für die Berliner S-Bahn

Bis Mitte 2013 soll es auf allen 168 S-Bahn-Stationen Echtzeitangaben zum Betrieb geben

Maxim Gorki Theater Derzeit sind 78 LCD-Zugzielanzeiger auf S-Bahnhöfen in Betrieb. Sie
zeigen an, welche Linie in wieviel Minuten abfährt und bieten weitere Infor-
mationen, wie Zugziel, Unterwegshalte und Wagenanzahl. Die Laufschrift
bietet die Möglichkeit, im Störungsfall oder zu gegebenen Anlässen
weitere Infotexte – Textbausteine oder frei programmiert – einzuspeisen.
Auf den Bahnsteigen der S-Bahn- Station Nordbahnhof informieren seit 4. August blaue LCD-Anzeiger statt der bisherigen Fallblattanzeiger die Fahrgäste.

Ein Blick auf die neuen Tafeln macht die Vorteile schnell deutlich. Die Anzeige zeigt nicht nur die Linie und das Zugziel an, sondern informiert auch über die wichtigsten Unterwegshalte, Zuglänge und Haltepunkt am Bahnsteig.

Zudem wird minutengenau angegeben, wann die nächste S-Bahn abfährt. Dafür werden die Daten der feststehenden Fahrpläne fortlaufend um gemessene Fahrplanabweichungen ergänzt.

Die moderne Technik bietet außerdem die Möglichkeit, über eine frei programmierbare Laufschrift schnell und flexibel Informationen zum aktuellen Betrieb an die Kunden auf den Bahnsteigen weiterzugeben. Ergänzt werden die optischen Anzeigen durch ein ebenfalls zentral gesteuertes Beschallungssystem für akustische Informationen, zum Beispiel im Fall einer Großstörung.

Die neue Ausstattung am Nordbahnhof markiert einen Meilenstein des Gesamtprojekts, in dessen Rahmen S-Bahn Berlin, DB Station&Service und DB Netz kooperieren: An allen Stationen im Nord-Süd-Abschnitt innerhalb des S-Bahn-Rings hängen nun die LCD-Anzeiger. In den letzten Tagen jedoch blieben diese mitunter stundenweise leer. Herstellerbedingte Probleme beim Einspielen der nun erforderlichen zusätzlichen Softwareanpassungen sorgten für Nervosität bei den Verantwortlichen.

Doch diese sind überzeugt: Nach der technischen Endabnahme bringt das neue System einen gewaltigen Komfortsprung in Sachen zuverlässiger Kundeninformation. Die Gemeinschaftsarbeit am modernen Fahrgastinformationssystem für die Berliner und Brandenburger S-Bahnhöfe wird zügig fortgesetzt. Bis Mitte 2013 soll es auf allen 168 S-Bahn-Stationen Echtzeitangaben zum Betrieb geben. Die Deutsche Bahn AG investiert rund 36 Millionen Euro in die Modernisierung der Reisendeninformation der Berliner S-Bahn.


Patrick Malter, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin von DB Station&Service – als Eigentümer der S-Bahnhöfe für die Bereitstellung der Anzeiger zuständig – ist zufrieden:
„Man könnte sich fragen: ‚Was ist denn das Besondere an diesen Zugzielanzeigern? Die sind doch fast überall in Berlin an den Bahnhöfen zu sehen?‘ Tatsächlich ist das aber nur ein Zeichen dafür, wie weit wir schon mit der Modernisierung der Fahrgastinformation sind. Jeder einzelne LCD-Anzeiger an jedem Bahnhof trägt zur besseren Kommunikation bei. Ich bin überzeugt, dass es ein großer Beitrag zur Kundenzufriedenheit ist, wenn wir die Fahrgäste aktuell und flexibel informieren können.“

Peter Buchner, Geschäftsführer der S-Bahn Berlin, bei der Einweihung der neuen Anzeiger am S-Bahnhof Nordbahnhof:
„Ich freue mich immer, wenn wir Ihnen ein konkretes Beispiel für den Fortschritt unserer Arbeit zeigen können. Deshalb begehen wir die Einweihung dieses neuen Zugzielanzeigers so offiziell. Oft berichten wir ja über Maßnahmen, an denen wir arbeiten, die man aber nicht sehen kann – das hier ist aber ein sichtbares Ergebnis des umfassenden Gemeinschafts-Projektes zur modernen Fahrgastinformation. Inzwischen ist der gesamte Nord-Süd-Abschnitt zwischen Humboldthain und Nikolassee mit modernen LCD-Anzeigern ausgestattet.“

Fotos: David Ulrich
Text: Nina Dennert