S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

06.03.2014

Mut mit Hubschrauberflug über Berlin belohnt

Für den Schüler ging mit dem Flug im Bundespolizeihubschrauber ein Traum in Erfüllung.

 

„Sein mutiges Handeln ist ein gutes Beispiel für andere junge Menschen“, erklärte Thomas Striethörster, Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, als er gemeinsam mit S-Bahn-Geschäftsführer Peter Buchner im Februar dem Oberschüler Steve P. für seine Zivilcourage dankte.

 

Ein gutes Beispiel für andere: Schüler sah bei Vandalismus in S-Bahn nicht weg


Thomas Striethörster (li.) und Peter Buchner (re.)
mit Steve und seiner Mutter.

Der 15-Jährige hatte am Nachmittag des 9. Januar in der S-Bahn-Linie S 5 am Bahnhof Strausberg bemerkt, wie ein junger Mann den Wagen beschmierte und den Triebfahrzeugführer verständigt.

Doch der Täter sah dies und schlug auf Steve ein, der daraufhin ambulant in einer Klinik behandelt werden musste.

Durch die Hilfe von Zeugen konnte der einschlägig Vorbestrafte festgenommen werden. Ihn erwartet nun ein Verfahren.

„Steve hat sich vorbildlich verhalten und nicht weggesehen. Dass er dabei selbst zu Schaden gekommen ist, war nicht vorauszusehen und schockiert uns“, so Buchner.

Den Mut des Schülers belohnten die Bundespolizei und die S-Bahn Berlin mit zwei Einkaufsgutscheinen, einer Monatskarte und einem Freiflug mit einem Hubschrauber über Berlin.

Für Steve, der noch nie in einem Flugzeug saß, ging mit dem Flug im Hubschrauber der Bundespolizei ein Traum in Erfüllung. Gemeinsam mit seiner Mutter Susanne hob er in den strahlend blauen Himmel über Berlin ab.

 

 

Text: cb; Fotos: Marcus Braumann