S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

20.03.2014

Streifzug des Monats: Barock und Badespaß

Ein Tag in Neustrelitz

 

Entdecken Sie den „Stern“ der Mecklenburgischen Seenplatte

Ihren Ausflug nach Neustrelitz starten Sie am besten am Berliner Hauptbahnhof. Nehmen Sie zum Beispiel um 9.44 Uhr den RE 5 Richtung Stralsund und genießen Sie die Anreise. Eine gute Stunde lang führt Sie die Fahrt vorbei an großen Seen, dichten Wäldern und weiten Wiesen.

Am Neustrelitzer Hauptbahnhof angekommen, ist das Zentrum der ehemaligen herzoglichen Residenzstadt nur wenige Minuten Fußweg entfernt. Spazieren Sie die Marienstraße entlang, biegen Sie links in die Friedrich-Wilhelm- Straße und wieder rechts in die S trelitzer Straße ein, über die Sie auf direktem Wege zum Marktplatz gelangen.

Der bis heute erhaltene barocke Gründungsteil der Stadt gilt durch seine Form als einmalig in Europa. Denn von ihm zweigen acht Straßen sternförmig in alle Himmelsrichtungen ab. Sie können sich nicht entscheiden, welchen der Wege Sie einschlagen sollen? Ein Panoramablick aus 45 Metern Höhe könnte helfen. Daher ist die Aussichtsplattform der Stadtkirche am Marktplatz der ideale Startpunkt für Ihren Streifzug! Ein Hauch Paris Besonders lohnt sich ein kurzer Spaziergang über die Schlossstraße.

Vorbei an schönen alten Häusern mit Jugendstilelementen, führt sie zu einem der prachtvollsten Neustrelitzer Bauwerke: der Schlosskirche. Das von 1855 bis 1859 erbaute Gotteshaus gilt als Hauptwerk des Schinkelschülers Friedrich Wilhelm Buttel und prägt das Stadtbild durch seine emporragenden Zwillingstürme. In direkter Nachbarschaft der Schlosskirche erstreckt sich der Schlossgarten. Wer Lust auf Natur und Kultur verspürt, ist hier genau richtig: 1732 nach dem Vorbild des Versailler Schlossparks erschaffen und im 19. Jahrhundert zum englischen Landschaftspark erweitert, gilt die aufwendig gestaltete Grünfläche heute als eine der schönsten des Landes.

Lassen Sie sich von verschlungenen Wegen vorbei an Wasserspielen, Tempelanlagen und Skulpturen führen und genießen Sie die Kühle der schattigen Alleen. Für Freunde der klassischen Musik bietet sich hier im Sommer die Chance, die „Festspiele im Schlossgarten“ zu besuchen. Lassen Sie sich vom 4. bis zum 27. Juli von der Operette „Der Graf von Luxemburg“ ins Paris des frühen 20. Jahrhunderts entführen und erleben Sie eine ergreifende Aufführung vor historischer Kulisse – zum Beispiel sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Wahre Gaumenfreuden im Jugendstil

Auch bei einer kulinarischen Stärkung müssen Sie auf das besondere Ambiente nicht verzichten. Kehren Sie zum Beispiel in der Orangerie am nördlichen Rand des Schlossgartens ein. Der klassizistische Vorzeigebau bietet neben der einmaligen Architektur ein Restaurant mit einer abwechslungsreichen, frischen Küche.

Naturerlebnis für Wasserratten Gleich hinter der Orangerie erwartet Sie die „blaue Seite“ von Neustrelitz. Schlendern Sie über die Straße „An der Promenade“ zum Stadthafen und wandern Sie von dort aus über den verträumten Uferweg am Zierker See. Der Rundweg ist beschildert, etwa zwölf Kilometer lang und führt durch malerische Landschaften.

Genießen Sie die artenreiche Natur der Mecklenburgischen Seenplatte und gönnen Sie sich ein wenig Zeit für Sehenswertes entlang Ihres Weges: zum Beispiel das ehemalige herzogliche Wäschespülhaus oder die Weiße Brücke. Sportliche Entdecker können sich beim Wassersportverein „Einheit Neustrelitz“ ein Kajak oder einen Kanadier leihen und das mecklenburgische Naturparadies hautnah erleben.

Etwa starten viele Wasserwanderer von hier aus ihren Ausflug in den Müri tz-Nationalpark, um die atemberaubende See-, Wald- und Moorlandschaft zu erkunden. Wer lieber ins Wasser eintauchen will und eine nasse Erfrischung sucht, findet vom Zierker See nach rund 20 Minuten Fußweg über die Mühlen- und die Louisenstraße am Glambecker See die perfekte Gelegenheit.

Das Naturbad an der Adolf-Friedrich-Straße lädt ein zu Schwimmvergnügen in glasklarem Wasser und Entspannung am feinsandigen Ufer. Durch seine Lage in Hauptbahnhofsnähe ist der Seestrand der ideale Ort, um den erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen. Nach dem Badespaß bringt Sie der RE 5 zurück nach Berlin – zum Beispiel um 20.01 Uhr.

Foto 1: Peter Grohs/Orangerie Neustrelitz
Foto 2: Stadt Neustrelitz/Roman Vitt Fotografie


Information

Auf einen Blick:

Anreise:
RE 5 von Berlin Hbf in Richtung Rostock oder Stralsund bis Neustrelitz
Hauptbahnhof.

Touristinformation Neustrelitz
Strelitzer Straße 1
Tel. 03981 253119
Webseite

Festspiele im Schlossgarten
Mit einem gültigen DB-Ticket erhalten Sie an der Abendkasse 10 % Rabatt.

Neustrelitzer Schlossgarten
An der Promenade Neustrelitz
Tel. 03981 206400
Webseite

Hotel Alter Kornspeicher
Mit einem gültigen DB-Ticket erhalten Sie vom 26.06. bis 31.07. 10 % Rabatt.

Am Stadthafen 5
Tel. 03981 2629646
Webseite

Badeanstalt Glambecker See
Adolf-Friedrich-Straße 11
Tel. 03981 256988
Webseite

Öffnungszeiten:
Mai bis September
täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr