S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

„Absolut bewegend und wunderschön“

S-Bahn-Ballonpaten ließen Mauer symbolisch aufsteigen und feierten mit ganz Berlin

Für die insgesamt 90 S-Bahn-Ballonpaten war der 9. November 2014 ein Tag des Erinnerns, überall lieferten Mauerfallgeschichten in kleineren und größeren Runden Gesprächsstoff. Am besonderen Treffpunkt, dem DB Tower mit bester Aussicht auf die leuchtenden Ballons, ging es bei Kaffee und Kuchen los.

S-Bahn-Chef Peter Buchner begrüßte die Gäste: „Für uns ist es ein doppeltes Festjahr. Die S-Bahn begeht ihr 90. Jubiläum und den Mauerfall. Deshalb beteiligen wir uns gerne an den Feierlichkeiten. Schön, dass Sie hier sind.“ Die Spannung stieg bei jedem Blick durchs Fenster auf die immer größer werdende Menschenmenge am Potsdamer Platz.

Als es endlich soweit war und die Paten inmitten der Publikumsmassen ihre Ballons nach und nach, begleitet von Jubelrufen, in den Abendhimmel steigen ließen, entstand ein absoluter Gänsehautmoment. Glückliche Gesichter und begeisterte Kommentare zur gelungenen Aktion gab es beim anschließenden Sektempfang: „Einfach wunderschön“ und „absolut bewegend“ war diese Jubiläumsfeier.

 

Erinnerungen an den Mauerfall leben auf

Der (damalige West-)Berliner Andreas Bauer hatte nie mit dem Fall der Mauer gerechnet und ihn deshalb – müde von der Arbeit – am 9. November 1989 verschlafen. 25 Jahre später wollte er diesen Moment bewusst erleben, wurde die Zusammenführung seiner Familie doch erst dadurch möglich. Für Heike Salzmann, die 1989 in Marzahn wohnte, lag die Wende dagegen in der Luft. Sie machte sich auf zum Grenzübergang in der Friedrichstraße, ging „rüber“ und fuhr mit der S-Bahn zum Bahnhof Zoo, um am Ku’Damm zu feiern: „Und da war ich nicht alleine“, scherzt sie.

Die beiden waren als Ballonpaten der S-Bahn Teil der Aktion LICHTGRENZE, auf die die ganze Stadt seit Tagen hingefiebert hatte und deren Bilder um die Welt gingen. Außerdem sind sie die Protagonisten eines S-Bahn-Films, der den Mauerfall und das Jubiläum aus Ost- und Westsicht erzählt.

 

 

 

Voller Vorfreude auf den großen Moment

Heike Salzmann und Andreas Bauer voller Vorfreude auf den großen Moment – bereit, die Mauer aus Ballons steigen zu lassen. Auch S-Bahn-Chef Peter Buchner und Eisenbahnbetriebsleiter Jürgen Strippel standen am Potsdamer Platz Pate für einen Ballon. Jeder Pate befestigte eine persönliche Botschaft an seinem Ballon. Finder der runden Karten können ein Wochenende in Berlin gewinnen.

 

„Kein anderes Verkehrsmittel hat die Berliner aus Ost und West so schnell wieder zueinander gebracht. Gemeinsam mit allen Mitarbeitern der S-Bahn Berlin wollen wir diese Erfolgsstory der Nachwendezeit fortschreiben.“

Peter Buchner, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin

Text: Nina Dennert
Fotos: Hans Friedrich