S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

11.06.2015

Jetzt bis zu 1 000 Euro für sachdienliche Hinweise

Belohnung bei Hilfe zur Überführung von Vandalismus-Tätern erhöht

Zwei Mitarbeiter sind nötig, um eine zerschlagene Sicherheitsglasscheibe auszutauschen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 600 Euro. Zum Glück kommt dieser Fall eher selten vor.

 

Schmierereien, zerschlagene Scheiben, zerschnittene Sitzpolster – die Fahrzeugflotte der S-Bahn Berlin ist immer wieder von mutwilliger Zerstörung betroffen. Das ist ärgerlich für die Fahrgäste, schließlich fehlen die Züge dann auf der Strecke.

Auch der finanzielle Schaden ist enorm, Reparaturen und Beseitigung von absichtlichen Verschmutzungen sind kostenintensiv. Im letzten Jahr investierte das Unternehmen eine Million Euro in ein Sonderprogramm zur Renovierung und Instandhaltung der Fahrgastinnenräume. Der zusätzliche Aufwand, den die Vandalismusschäden in den Werken verursachen, ist nicht innerhalb der regulären Reinigungsintervalle zu bewältigen.

Auch in diesem Jahr muss das Sonderprogramm fortgeführt werden. Damit die Verursacher dieser unnötigen Kosten zur Verantwortung gezogen werden können, sind die Ermittlungsbehörden auf die Mithilfe aufmerksamer Fahrgäste angewiesen. Wer Vandalismus in und an S-Bahnzügen beobachtet, sollte umgehend die Bundespolizei verständigen, der Anruf unter 0800 6888 000 ist kostenfrei.

Da die S-Bahn Berlin als Geschädigte großes Interesse daran hat, dass die Täter festgestellt werden, setzt sie schon seit langem als Anreiz zur Mithilfe eine Belohnung aus. Die Maximalsumme dieser Belohnung wurde nun von bisher 600 auf 1000 Euro erhöht. Die konkrete Summe der Belohnung wird je nach Fall berechnet und ist abhängig von der Höhe des entstandenen Schadens.

Wer den entscheidenden Hinweis gibt, der zur Ergreifung von Tätern führt, erhält zum Dank mindestens 100 Euro, maximal 1000 Euro.

 

Text: nd/ Foto:D. Ulrich

Information

Seien Sie wachsam

Bitte melden Sie Vandalismusschäden der Bundespolizei

Hotline:
0800 6 888 000

Für Hinweise, die zur
Ergreifung der Täter führen,
werden Belohnungen von bis
zu 1000 Euro gezahlt.