S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

12.05.2016

Bahnhöfe und Züge in Berlin/ Brandenburg immer sicherer

Gewalt und Kriminalität in Bahnhöfen und Zügen gehen weiter zurück

Gewalt und Kriminalität in Bahnhöfen und Zügen gehen weiter zurück. Die Deutsche Bahn (DB) verzeichnet in ihrem Sicherheitsbericht 2015 für Berlin sechs Prozent weniger Straftaten als im Vorjahr, für Brandenburg sogar rund 20 Prozent weniger Straftaten.

„Die Anstrengungen der letzten Jahre tragen Früchte. Mehr Präsenz von Sicherheitskräften und verstärkter Einsatz von Videotechnik an Hotspots zahlen sich aus und machen Züge und Bahnhöfe für unsere Kunden sicherer“, sagt DB-Sicherheitschef Hans-Hilmar Rischke.

 

Rückgang der Straftaten im Bahnbereich um knapp sechs Prozent

Besonders erfreulich ist der weitere Rückgang der Straftaten insgesamt. So registrierte die für Berlin zuständige Bundespolizeidirektion Berlin im vergangenen Jahr einen Rückgang der Straftaten im Bahnbereich um knapp sechs Prozent auf rund 4 700. Ein Grund dafür ist der zunehmende Einsatz von Videotechnik. So sind inzwischen fast drei Viertel der Regionalzüge im Großraum Berlin mit Kameras ausgerüstet. Noch 2016 bekommen weitere Bahnhöfe in Berlin neue Videotechnik.

Für mehr Sicherheit setzt die DB zudem weiter auf die Präsenz ihrer 3 700 Sicherheitskräfte. Das Sicherheitsbudget der Bahn beträgt jährlich rund 160 Millionen Euro.

 

 

Foto: Marcus Ewers/DB AG
Text: punkt 3