S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

11.08.2016

Fahrausweise neu gestaltet

Kundenwunsch nach mehr Übersichtlichkeit umgesetzt

 

Kunden, die bargeldlos am S-Bahn-Fahrscheinautomaten bezahlen, sollten darauf achten, dass sie zwei Belege erhalten – zuerst den Fahrschein und im Anschluss den Beleg mit den Transaktionsdaten. Seit dem 1. Januar wird bei bargeldloser Bezahlung per Maestro- oder girocard an den Fahrscheinautomaten der S-Bahn Berlin ein separater Beleg mit den Transaktionsdaten ausgegeben.

Die S-Bahn Berlin hat damit auf die Wünsche von Kunden reagiert, die diese Form der Information angeregt hatten. Vorher wurden die Daten einfach auf den Fahrschein gedruckt. Da sie verschlüsselt dargestellt werden, ist ein Missbrauch nicht möglich, falls der Beleg doch einmal vergessen wurde.

 

Die Fahrausweise mit dem neuen Layout sind seit 1. August erhältlich

Außerdem haben die an den S-Bahn- Automaten erhältlichen VBB-Fahrausweise ein übersichtlicheres Layout erhalten. Die Änderungen wurden mit dem Kundenbeirat der S-Bahn Berlin abgestimmt. Die Tickets sind seit dem 1. August erhältlich.

Wer noch Fahrausweise mit dem alten Layout besitzt, kann sie entsprechend ihrer Gültigkeit und ihrem Gültigkeitsbereich weiterhin nutzen.

 

Was genau wurde verändert?

Wie das Vertriebsmanagement der S-Bahn mitteilt, wurden unter anderem die aufgedruckten Schriften vergrößert. Zudem finden sich auf den 4-Fahrten- Karten jetzt entsprechend der Abschnitte die Aufdrucke 1/4 bis 4/4. Auf den Fahrausweisen, die entwertet werden müssen, weist nun auch die englische Version darauf hin, dass dies vor Fahrtantritt geschehen muss. Des Weiteren werden Angaben zur Gültigkeit des Fahrausweises jetzt nicht mehr überstempelt.



Text: Claudia Braun