S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

01.12.2016

Neue Funktionen und Service sind den Testern am wichtigsten

Die Vorschläge werden nun hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit diskutiert

Annekatrin Westphal, Leiterin Fahrgastmarketing, erklärte Funktionalität und Design der neuen Fahrzeuggeneration. Im Anschluss führte sie die Gäste durch das Modell.

 

Jetzt wird es noch einmal spannend. Nachdem Fahrgäste das Modell der neuen S-Bahn bewertet haben, werden die Vorschläge nun hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit mit den Ländern und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) diskutiert.

401 Fahrgäste und Interessierte, die das gesamte Spektrum der S-Bahn-Nutzer widerspiegelten, waren im Zeitraum vom 26. September bis zum 25. Oktober ins Werk Schöneweide eingeladen worden. Neben repräsentativen Fahrgastgruppen waren unter den ersten Testern auch Vertreter verschiedener Verbände sowie Mitarbeiter, die im und am Zug arbeiten werden. Außerdem nahmen der VBB und Vertreter der Länder die neue Baureihe 483/484 unter die Lupe.

Artikel vom 20.10.2016 - Fahrgäste prüfen die neue S-Bahn für Berlin

 

Durch das Modell der neuen Fahrzeuggeneration, die ab 2021 im Teilnetz Ring/Südost zum Einsatz kommen soll, führte Annekatrin Westphal, Leiterin Fahrgastmarketing. „Für uns waren die Reaktionen auf das 1: 1 Modell sehr interessant. Nur ein Beispiel: Mich hat erstaunt, dass etwa bei der Besichtigung des Mehrzweckabteils gar nicht zuerst über die baulichen Aspekte diskutiert wurde. Viele Besucher sprachen erst die erforderliche gegenseitige Rücksichtnahme in diesem Bereich an. Wir waren uns einig, dass Piktogramme mit Verboten nicht helfen würden. Hier sind die Fahrgäste aufgerufen, Rollstuhlfahrern oder Eltern mit Kinderwagen Platz zu machen“, schildert sie ein Diskussionsthema.

Nach den Besichtigungen, Hintergrunderklärungen und Fragerunden waren die Teilnehmer aufgefordert, Fragebögen auszufüllen, auf denen auch viel Platz für eigene Meinungsäußerungen war. Besonders gut kommentiert wurden neue Funktionen, wie etwa die Lichtsignale an den Türen, und die Fahrgastinformationen in der neuen S-Bahn. So schätzten die Tester zum Beispiel, dass das Fahrziel nun auch seitlich angezeigt wird.

 

Viel diskutiert wurden die neuen Töne beim Öffnen und Schließen der Türen. Dass das Außendesign moderner gestaltet wurde, konnten die meisten gut nachvollziehen. Es scheint den Zeitgeist zu treffen, denn die Mehrheit teilte auf den Fragebögen mit, dass es ihnen gefällt.

Natürlich gab es zu einigen Details auch kritische Stimmen. „Was uns freut: Kritische Bemerkungen wurden meist mit einem konstruktiven Lösungsvorschlag kombiniert“, sagt Annekatrin Westphal. So beinhalteten 44 Prozent aller Hinweise Vorschläge. Am häufigsten betrafen diese den Mehrzweckbereich, gefolgt von der Anordnung der Haltestangen und den Anzeigern. Eine deutliche Mehrheit sprach sich für beidseitige horizontale Haltestangen im Sitzbereich aus.

Jetzt gilt es, gemeinsam mit dem Herstellerkonsortium und den Bestellern zu klären, welche Vorschläge umsetzbar sind. punkt3 wird weiter darüber informieren. Aufgrund der großen Nachfrage erhalten im Januar weitere interessierte Fahrgäste die Möglichkeit, sich das Modell anzuschauen.

 

Überblick zum 1:1 Wagenmodell der neuen S-Bahn Berlin

 


Text: Claudia Braun
Foto: André Groth / Kai Michael Neuhold