S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

23.11.2017

Infos zum Fahrplanwechsel – Änderungen ab 10. Dezember 2017

Verbessertes Angebot auf Ring, Nord-Süd-Bahn und nach Adlershof

Der Fahrplanwechsel am 10. Dezember bringt viele verbesserte Angebote für die Fahrgäste der S-Bahn Berlin: Sie können sich auf neue Direktverbindungen und zusätzliche Fahrten freuen. Die neue Südkurve am Ostkreuz macht’s möglich: Mit dem Fahrplanwechsel fährt die S-Bahn-Linie S 9 vom Flughafen Schönefeld direkt über die Stadtbahn. Von 4 Uhr in der Früh bis 1 Uhr in der Nacht geht es vom Airport direkt zum Alexanderplatz, zum Zoo und weiter bis nach Spandau – durchgehend im 20-Minutentakt.

 

Ein längerer 5-Minutentakt auf der Ringbahn

Auf der Ringbahn kreisen die rot-gelben Züge in der Woche länger im 5-Minutentakt. Auf den Linien S 1 und S 2 wird der abendliche 10-Minutentakt Richtung Frohnau, Buch und Lichtenrade freitags und samstags bis 23 Uhr ausgedehnt.

 

Im Nord-Süd-Tunnel kommen die S-Bahnen zwischen den Hauptverkehrszeiten häufiger:

Im Abschnitt Anhalter Bahnhof – Bornholmer Straße wird ein durchschnittlicher 3- bis 4-Minutentakt angeboten. Zur besseren Anbindung der Wissenschaftsstadt Adlershof wird die Linie S 85 montags bis freitags ganztägig bis Grünau verlängert, so dass etwa alle vier Minuten ein Zug fährt. Als 16. Linie der S-Bahn Berlin hat zum Fahrplanwechsel die S 26 Premiere. Sie schafft eine neue Direktverbindung von Teltow Stadt über Potsdamer Platz und Gesundbrunnen nach Waidmannslust. Im nördlichen Abschnitt ersetzt sie die Linie S 85, die künftig nach Pankow fährt.

 

Die neuen Fahrplandaten sind bereits für Sie verfügbar

In den Systemen zur elektronischen Fahrplanauskunft sind die neuen Fahrplandaten schon vorhanden. Die Vorbereitungen zum Fahrplanwechsel machen sich außerdem teilweise auf den Bahnhöfen bemerkbar. Im Wegeleitsystem werden nach und nach die neuen Linien ausgeschildert, deshalb kann es sein, dass der eine oder andere Bahnhof diesbezüglich schon seiner Zeit voraus ist.

 

Der S-Bahn-Verkehr ab dem Fahrplanwechsel am 10.12.17

Alle neuen Fahrplantabellen gültig ab dem 10.12.

 

  • S1 Wannsee – Oranienburg: Der 10-Minutentakt nach Frohnau wird an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen um etwa eine Stunde bis ca. 23 Uhr verlängert. Die Abfahrtszeiten bleiben weitgehend unverändert.
  • S2 Blankenfelde – Bernau: Der 10-Minutentakt nach Buch bzw. Lichtenrade wird an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen um etwa eine Stunde bis ca. 23 Uhr verlängert. Durch Einsatz von Voll- anstatt Halbzügen zwischen Bernau und Blankenfelde am Samstag werden höhere Kapazitäten erreicht. Ab 7. Mai 2018 gilt ein Baufahrplan mit zum Teil neuen Zugläufen.
  • S25 Teltow Stadt – Hennigsdorf: Die Linie verkehrt zukünftig im 20-Minutentakt. Zusammen mit der neuen Linie S 26 besteht ein 10-Minutentakt von Teltow Stadt nach Schönholz (am Wochenende von Teltow Stadt bis Potsdamer Platz). Die Abfahrtszeiten bleiben weitgehend unverändert.
  • S26 Teltow Stadt – Waidmannslust: Die neue Linie bietet einen 20-Minutentakt. Sie verkehrt von Montag bis Freitag von ca. 5 bis 20 Uhr nach Waidmannslust (Ersatz für S 85). Damit fährt Montag bis Freitag ganztägig mindestens alle 5 Minuten ein Zug im Nord-Süd-Tunnel.
  • S3 Spandau – Erkner: Die S 3 übernimmt zusammen mit der S 9 den Linienast nach Spandau. Zwischen Erkner und Ostbahnhof fährt sie alle 10 Minuten, weiter nach Spandau alle 20 Minuten, im Nachtverkehr zwischen Ostkreuz und Erkner alle 30 Minuten. Es gibt neue Abfahrtszeiten im gesamten Linienverlauf.
  • S41 S42 Ringbahn: Der 5-Minutentakt wird von Montag bis Freitag bis ca. 11 Uhr am Vormittag und bis ca. 21 Uhr am Abend ausgeweitet. Neu sind auch einheitliche Abfahrtszeiten an allen Tagen während des 10-Minutentakts am Vormittag.
  • S45 Südkreuz – Flughafen Schönefeld: Die S 45 beginnt und endet neu durchgehend in Südkreuz. Es gibt neue Abfahrtszeiten im gesamten Linienverlauf.
  • S46 Westend – Königs Wusterhausen: Der Einsatz von Dreiviertelzügen bietet mehr Sitz- und Fahrradstellplätze am Wochenende. Die Abfahrtszeiten ändern sich geringfügig. Von Königs Wusterhausen kann die Stadtbahn mit nur noch einem Umstieg in Baumschulenweg (S 9) günstiger erreicht werden.
  • S47 Hermannstraße – Spindlersfeld: Das Angebot bleibt weitgehend unverändert, es gibt geringfügige Änderungen der Abfahrtszeiten.
  • S5 Westkreuz – Strausberg Nord: Die S 5 beginnt und endet neu in Westkreuz. Zwischen Westkreuz und Mahlsdorf/Hoppegarten verkehrt sie alle 10 Minuten, weiter nach Strausberg/Strausberg Nord alle 20 Minuten, im Nachtverkehr zwischen Ostbahnhof und Strausberg Nord. Es gibt neue Abfahrtszeiten im gesamten Linienverlauf (jeweils 5 Minuten früher in beiden Richtungen).
  • S7 Potsdam Hbf – Ahrensfelde: Tagsüber wird der 10-Minutentakt auf dem gesamten Laufweg angeboten. Das Angebot auf der Stadtbahn wird im Abendverkehr erweitert: Neu ist der 10-Minutentakt bis ca. 23 Uhr zwischen Westkreuz und Ahrensfelde und zusätzlich auch an Samstagen (bislang nur zwischen Charlottenburg und Ahrensfelde und nur von Montag bis Freitag). Die Abfahrtszeiten bleiben weitgehend unverändert. Im Nachtverkehr fährt die S 7 von Potsdam Hbf bis Ahrensfelde alle 30 Minuten.
  • S75 Ostkreuz – Wartenberg: Die S 75 beginnt und endet baubedingt in Ostkreuz bzw. Lichtenberg, weil bis 5. November 2018 zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof nur zwei Gleise zur Verfügung stehen. Zwischen Ostkreuz und Wartenberg verkehrt sie von Montag bis Freitag in der Hauptverkehrszeit alle 10 Minuten. Tagsüber und am Wochenende besteht ein 10-Minutentakt zwischen Lichtenberg und Wartenberg, im Nachtverkehr unverändert ein 30-Minutentakt. Es gibt zum Teil neue Abfahrtszeiten (bis zu 10 Minuten früher).
  • S8 (Zeuthen –) Grünau – Birkenwerder: Zwischen Grünau und Pankow besteht ein 10-Minuten-Takt zusammen mit der S 85. Die Abfahrtszeiten bleiben weitgehend unverändert. Die Verlängerung nach Zeuthen in der Hauptverkehrszeit bleibt bestehen.
  • S85 Grünau – Pankow: Die Linie verkehrt neu nach Pankow und ersetzt hier die S 9. Der Abschnitt nach Waidmannslust wird von der neuen Linie S 26 übernommen, ein direkter Übergang in Bornholmer Straße ist möglich. Am Vormittag wird das Angebot ausgeweitet: Die Linie verkehrt von Montag bis Freitag auch zwischen 9 und 13 Uhr bis Grünau und erweitert damit die Fahrmöglichkeiten zur Wissenschaftsstadt Adlershof. Zwischen Grünau und Pankow entsteht gemeinsam mit der S 8 ein 10-Minutentakt. Die S85 verkehrt zukünftig auch abends bis ca. 21 Uhr und am Wochenende.
  • S9 Spandau – Flughafen Schönefeld: Die S 9 ist die neue Direktverbindung aus dem Berliner Südosten auf die Stadtbahn und weiter nach Spandau. In Baumschulenweg besteht ein günstiger Übergang von und nach Königs Wusterhausen mit der S 46. Die Linie verkehrt alle 20 Minuten, im Nachtverkehr alle 30 Minuten. Es gibt neue Abfahrtszeiten im gesamten Linienverlauf.

 

Bahnhof Ostkreuz – neuer Bahnsteig ab 10. Dezember 2017

Weitere Informationen zum Ostkreuz finden Sie hier: Fertigstellung der Umbauarbeiten am Ostkreuz

 

 

Text: punkt3
Foto: David Ulrich