Grüne Stadt am See - Erlebnistour rund um den Straussee

Genießen Sie in Strausberg die tolle Aussicht über den idyllischen Straussee und entdecken Sie, was diese malerische Gegend zu bieten hat:

Es geht vom Kinderbauernhof entlang der historischen Stadtmauer bis in den Fischerkietz und zum Heimatmuseum.

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt am S-Bahnhof Strausberg Nord (S5).

Vom Kreisverkehr gegenüber geht es auf dem Wilkendorfer Weg bis zum Waldrand, wo Sie nach links in die Straße Roter Hof abbiegen. Hier erwartet Sie ein spannender Kinderbauernhof (1) mit Streichelzoo und Ponyreiten. Hinter dem kleinen Gehöft schwenken Sie am Waldrand links auf einen kleinen Weg, bis Sie nach knapp 850 Metern auf die Gielsdorfer Chaussee treffen. Vor Ihnen erstreckt sich das nordöstliche Ufer des Straussees (2) – Zeit, um von der parallel zur Chaussee verlaufenden Promenade aus frische Seeluft zu schnuppern, bevor Sie dem Ufer linker Hand folgen.

Nach ca. 350 Metern verlassen Sie die Gielsdorfer Chaussee und schwenken rechts in die Badstraße. Vorbei an einem Bootshafen geht es bis zur Wriezener Straße, der Sie rechts kurz folgen, um dann links in die Straße An der Stadtmauer (3) abzubiegen. Entlang des historischen Bauwerks geht es nach Süden, bis die Müncheberger Straße Sie rechter Hand wieder Richtung See führt:

Nach 300 Metern biegen Sie wiederum rechts in die Große Straße und kurz darauf links in den Markt. Nach ca. zwei Minuten erreichen Sie den Fischerkietz (4) – das älteste Wohngebiet der Stadt. Der ideale Ort für eine wohltuende Stärkung im Restaurant Am Fischerkietz (E).

Zurück auf der Georg-Kurtze-Straße führt Sie diese rechts entlang, bevor Sie gleich darauf links in die Predigerstraße einbiegen und vor dem ältesten Gebäude Strausbergs stehen: der Stadtpfarrkirche St. Marien (5). Nach der Besichtigung geht es auf der Georg-Kurtze-Straße links bergab, bis diese in die Große Straße führt, in die Sie rechts einschwenken. Entlang der August-Bebel-Straße erreichen Sie nach ca. 600 Metern das Heimatmuseum Strausberg (6).

Anschließend biegen Sie direkt am Museum in die Weinbergstraße ein, von der aus nach knapp 300 Metern eine kleine Treppe zur Strausseepromenade führt. Diesem Weg folgen Sie nach rechts bis zur Wassertretstelle (7). Hier können Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun, bevor es danach vorbei an der Städtischen Badeanstalt (8) zum Seegasthof Strausberg (G) geht – Zeit für einen gemütlichen Imbiss.
Auf dem Rückweg zum S-Bahnhof Strausberg kommen Sie via Fichteplatz am Anleger der Strausberger Elektrofähre (9) vorbei. Wer noch Zeit hat, sollte sich einen Ausflug ans gegenüberliegende Ufer nicht entgehen lassen.

Über die Karl-Liebknecht-Straße gehen Sie geradeaus über die Wallstraße in die Straße An der Stadtmauer, von der Sie rechts in den Josef-Zettler-Ring abbiegen.

Diesem folgen Sie links bis zum Endpunkt der Tour, dem S-Bahnhof Strausberg Stadt.


Stationen der Tour

  • Kinderbauernhof Roter Hof Streicheleinheiten für Groß und Klein

    Der Kinderbauernhof Roter Hof hat es sich zum Ziel...

    Der Kinderbauernhof Roter Hof hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder spielerisch an Tiere und Pflanzen heranzuführen.

     

    1
  • Straussee Blaue Oase im Grünen

    Der fischreiche, etwa 1,4 Quadratkilometer große...

    Der fischreiche, etwa 1,4 Quadratkilometer große Straussee ist nicht nur im Sommer einen Ausflug wert.

    2
  • Stadtmauer Strausberg Imposantes Überbleibsel

    Rund 1.600 Meter lang war die Stadtmauer, nachdem sie...

    Rund 1.600 Meter lang war die Stadtmauer, nachdem sie Mitte des 13. Jahrhunderts aus Feldsteinen gebaut worden war.

    3
  • Fischerkietz Geschichtsträchtiges Viertel mit Charme

    Der Fischerkietz ist eine Anfang des 13. Jahrhunderts...

    Der Fischerkietz ist eine Anfang des 13. Jahrhunderts entstandene Siedlung am Ostufer des Straussees.

    4
  • St.-Marienkirche Gott zum Gruße

    Die Stadtpfarrkirche St. Marien feierte 2014 ihren 760....

    Die Stadtpfarrkirche St. Marien feierte 2014 ihren 760. Geburtstag.

    5
  • Heimatmuseum Strausberg Eine Stadt erzählt

    Eine Küche von 1926, Exponate aus der...

    Eine Küche von 1926, Exponate aus der DDR-Geschichte oder ein Wandschrank aus dem 18. Jahrhundert – das alles können Sie hier besichtigen.

    6
  • Kneipptreten Wohltuende Abwechslung

    Wer nach einer abwechslungsreichen Wanderung durch die...

    Wer nach einer abwechslungsreichen Wanderung durch die herrliche Natur Strausbergs sucht...

    7
  • Städtische Badeanstalt Freibad Strausberg

    Zum Abtauchen und Ablegen: 1925 eröffnet,...

    Zum Abtauchen und Ablegen: 1925 eröffnet, entwickelte sich die Seebadeanstalt zu einem beliebten Ausflugsziel für alle Wasserliebhaber und Erholungssuchende.

    8
  • Fähre Straussee Übers Wasser schreiten

    Wer den Straussee trockenen Fußes überqueren...

    Wer den Straussee trockenen Fußes überqueren möchte, nutzt ein ganz besonderes Verkehrsmittel.

    9

Unser Gastrotipp

  • Seegasthof Strausberg Mit Blick auf den Straussee

    • Fichteplatz 1
      15344 Strausberg

    Das im Wiener-Kaffeehausstil gehaltene Restaurant...

    Das im Wiener-Kaffeehausstil gehaltene Restaurant lädt seine Gäste mit gut-bürgerlicher, süddeutscher Küche und Fischspezialitäten zum Verweilen ein.

    G

Extratipps

  • Am Fischerkietz Für Feinschmecker

    Mit Ausblick auf den Straussee können Sie im...

    Mit Ausblick auf den Straussee können Sie im Feinschmecker- und Weinrestaurant „Am Fischerkietz“ eine kurze Verschnaufpause einlegen.

    E

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

Registrieren

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.