Kultur und Kulinarisches - Rund um Schloss- und Bürgerpark in Pankow

Diese Tour durch Pankow beflügelt Geist und Gaumen. Freuen Sie sich auf das wunderschöne Schloss Schönhausen und die Galerie Pankow. Außerdem erwarten Sie ein Abstecher auf einen Kinderbauernhof sowie ein Besuch in einem urigen Gasthaus.

Wegbeschreibung

Angekommen am S-Bahnhof Pankow (S 2, S 8, S 9) verlassen Sie diesen Richtung Norden und laufen die Berliner Straße entlang, bis Sie links in die Breite Straße einbiegen. Sie haben die erste Station der Tour erreicht: In der Breite Straße 8 befindet sich die Galerie Pankow (1). Hier wird vor allem zeitgenössische Kunst gezeigt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die ausgestellten Werke zu entdecken.

Nach wenigen Metern biegen Sie von der Breite Straße nach rechts ab und folgen nun der Ossietzkystraße nach Norden. Schon bald beginnt auf der rechten Seite der Schlosspark Niederschönhausen (2) und zu Ihrer Linken beginnt der Majakowskiring. Beim Parkspaziergang durch den Park überqueren Sie die Panke auf ihrem etwa 30 Kilometer langen Weg bis zur Spree. Der Schlosspark beinhaltet einen umfriedeten Bereich um das Schloss Schönhausen (3).

Hinter dem Schloss beginnt die Tschaikowskistraße, der Sie folgen, bis nach ca. 250 Metern links die Stille Straße abbiegt. Diese trifft auf den Majakowskiring, an dem das Gasthaus Majakowski (G) liegt. Kehren Sie in das über hundert Jahre alte Fachwerkhaus ein und genießen Sie Erzeugnisse der Region.

Den Majakowskiring, ein langgestrecktes Oval, umrunden Sie nun gegen den Uhrzeigersinn und verlassen ihn am östlichen Ende, um Ihren Weg auf der Grabbeallee in südlicher Richtung fortzusetzen. Diese Allee stößt nach etwa 400 Metern direkt auf den Bürgerpark (4), der viele Möglichkeiten für ein paar Minuten im Grünen bietet: Tiergehege mit Ziegen, Volieren, eine kleine Bücherei und vieles mehr.

Für Kinder und erwachsene Tierliebhaber bietet sich jetzt ein Abstecher zum Kinderbauernhof Pinke-Panke (5) an. Um ihn zu erreichen, gehen Sie die Wilhelm-Kuhr-Straße an der Südseite des Parks nach rechts hinunter und biegen auf die Straße Am Bürgerpark ein. Jetzt sind es nur noch ca. 270 Meter bis zum Hof.

Nachdem sich die Kinder ausgetobt haben, können Sie nun den Heimweg antreten. Kehren Sie erneut über die Straße Am Bürgerpark zurück, bis Sie die Wilhelm-Kuhr-Straße erreichen. Dort halten Sie sich bitte rechts und laufen auf der Schulzestraße bis zum gleichnamigen S-Bahnhof Wollankstraße, dem Endpunkt der Tour.


Stationen der Tour

  • Galerie Pankow Modern von alt bis neu

    Die Galerie Pankow ist eine der ältesten kommunalen...

    Die Galerie Pankow ist eine der ältesten kommunalen Galerien in Berlin. Sie setzt sich mit aktuellen Tendenzen zeitgenössischer Kunst auseinander. Neben der Malerei werden auch Fotografie und Videokunst thematisiert.

    1
  • Schlosspark Niederschönhausen Lustwandeln auf alten Pfaden

    1662 wurde im Panketal der Grundstein für den...

    1662 wurde im Panketal der Grundstein für den Schlosspark gelegt. Später gestaltete der Landschaftsarchitekt Peter Josef Lenné dieses Gebiet, das heute durch alte Bäume, große Wiesen und den Verlauf der Panke geprägt ist.

    2
  • Schloss Schönhausen Ein Stück überdauerte Geschichte

    Schloss Schönhausen ist in Ort mit bewegter...

    Schloss Schönhausen ist in Ort mit bewegter Geschichte: Kurfürst Friedrich III. bereitete hier seine Erhebung zum ersten preußischen König Friedrich I. im Jahre 1701 vor. 1740 schenkte Friedrich II. das Anwesen seiner Frau Elisabeth Christine. Im Nationalsozialismus wurde es als eines von zwei Berliner Lagerstätten für so genannte „Entartete Kunst“ genutzt. Anschließend diente es als Sitz des DDR-Präsidenten, später als Gästehaus. Die Zwei-plus-Vier-Gespräche 1990 verbinden den Ort eng mit der jüngsten Geschichte. Seit 2009 ist das Schloss als Museum der Öffentlichkeit zugänglich. Es ist bis März samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Besichtigung ist nur bei der Teilnahme an einer Führung möglich.

    3
  • Bürgerpark So zeitlos kann Geschichte sein

    Seit 1856 ist der Bürgerpark eine Konstante im...

    Seit 1856 ist der Bürgerpark eine Konstante im Pankower Stadtbild und wird, nachdem er 1907 in kommunalen Besitz überging, von allen Pankower Generationen geschätzt. Tiergehege, Volieren, eine Bücherei: Hier findet jeder Unterhaltsames und Muße.

    4
  • Kinderbauernhof Pinke-Panke Landleben zum Anfassen

    In einer einzigartigen Umgebung, mit...

    In einer einzigartigen Umgebung, mit Fachwerkhäusern und ganz viel Natur lernen Kinder auf dem pädagogisch betreuten Erlebnishof den Umgang mit den Tieren und erkunden spielerisch verschiedene Aspekte der Landwirtschaft. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene werden um eine Spende von einem Euro gebeten, um das Projekt zu unterstützen. Geöffnet ist der Hof Dienstags bis Freitags von 12 bis 17:30 Uhr, am Wochenende und in den Ferien bereits ab 10 Uhr.

    5

Unser Gastrotipp

  • Bistro Olivenbaum Mediterrane Küche

    • Breite Straße 33
      13187 Berlin

    Griechisches Essen mal in modernem Ambiente, viel Licht...

    Griechisches Essen mal in modernem Ambiente, viel Licht und toller Biergarten. Auch die Speisekarte inclusive Wochenkarte hält immer etwas Neues aus der griechischen Küche bereit. Unter anderem bietet das Restaurant Bistro Olivenbaum am Wochende zusätzlich Brunch an.

     

    G

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

Registrieren

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.