Kurztrip in die Vergangenheit - Das alte Spandau

Unternehmen Sie einen spannenden Streifzug durch die Berliner Geschichte! Von der imposanten Zitadelle Spandau geht es in die romantischen Gässchen des ältesten Siedlungsgebietes des Bezirks im Westen der Hauptstadt.

Wegbeschreibung

Verlassen Sie den S-Bahnhof Berlin-Spandau in Richtung Altstadt, Ausgang Stabholzgarten. Biegen Sie rechts in die Straße Stabholzgarten ein und folgen Sie ihr, bis Sie geradeaus über einen Fußgängerweg zum Spreeufer gelangen. Halten Sie sich am Ufer links, flanieren Sie vorbei an der Reederei Lüdicke (1) und unter der Charlottenbrücke hindurch zum jüdischen Mahnmal (2) am Lindenufer.

Vor der nächsten Brücke, auf der die Straße Am Juliusturm verläuft, biegen Sie zunächst links ab und nehmen gleich wieder rechts die Treppe hoch bis zur StraßeÜberqueren Sie diese zunächst ein Stück weiter links an der Ampel, um anschließend auf der anderen Straßenseite rechts weiterzugehen. Von der links liegenden Brücke haben Sie bereits einen guten Blick auf die beeindruckende Anlage der Zitadelle (3).

Nutzen Sie die Gelegenheit und besichtigen Sie eine der bedeutendsten Festungen Europas. Auch Ihre Kinder werden begeistert sein: Denn in den Gewölben des monumentalen Baus leben zahlreiche Fledermäuse, denen Sie bei speziellen Führungen einen Besuch abstatten können (Anmeldung erforderlich). Weiter geht es zurück über die Brücke Am Juliusturm. Folgen Sie der Straße, bis Sie rechts vor der St. Marienkirche in den Weg Behnitz einbiegen. Sie befinden sich nun im Kolk (4), dem ältesten Siedlungsgebiet Spandaus. Tauchen Sie ein in das Flair vergangener Zeiten, schwenken Sie zunächst links in die Straße Kolk und folgen Sie dem schmalen Gässchen, bis Sie links in den Hohen Steinweg einbiegen. An Resten der alten Stadtmauer vorbei überqueren Sie die Straße Am Juliusturm und laufen geradeaus in die Fußgängerzone der Carl-Schurz-Straße.

Linker Hand können Sie nun schon den roten Turm der St.-Nikolai-Kirche (5) erblicken. Direkt gegenüber befindet sich das Restaurant Satt und Selig (G). Biegen Sie vor der Kirche links ab und laufen Sie hinter dem Gotteshaus herum. Wenn Sie zu ihrer Linken der Kirchgasse folgen, laufen Sie geradewegs auf das Gotische Haus (6) zu.

In der Breiten Straße wenden Sie sich nach rechts, um dann gleich wieder rechts über die Mönchstraße zurück auf die Carl-Schurz-Straße zu gelangen. Biegen Sie links ab und laufen Sie, vorbei am Marktplatz und dem Haus der Gesundheit, immer geradeaus bis zum Rathaus Spandau (7). Von hier aus sehen Sie wieder den S-Bahnhof Spandau, von dem aus Sie die Heimreise antreten können.

Spezieller Inhalt

Touristeninformation Spandau:
Gotisches Haus
Breite Straße 32
13597 Berlin
Telefon: 030 3 33 93 88


Stationen der Tour

  • Reederei Lüdicke Schiff ahoi

    Mit den Ausflugsschiffen der Reederei Lüdicke...

    Mit den Ausflugsschiffen der Reederei Lüdicke können Sie eine von sechs verschiedenen Touren erleben – wie zum Beispiel die dreieinhalbstündige 7-Seen-Fahrt.

     

    1
  • Jüdisches Mahnmal In Stein gemeißelt

    Das Mahnmal am Lindenufer erinnert an die Opfer der...

    Das Mahnmal am Lindenufer erinnert an die Opfer der Novemberpogrome in der sogenannten Reichskristallnacht 1938.

    2
  • Zitadelle Spandau Aus Kampf wird Kultur

    Die Spandauer Zitadelle ist eine der bedeutendsten und...

    Die Spandauer Zitadelle ist eine der bedeutendsten und besterhaltenen Renaissancefestungen Europas.

    3
  • Kolk Gässchen voller Geschichte

    Der Kolk ist das älteste Siedlungsgebiet Spandaus....

    Der Kolk ist das älteste Siedlungsgebiet Spandaus. Ein Wasserarm der Havel, der sogenannte „Deutsche Rhein“, trennte einst die Altstadt und den Kolk.

    4
  • St.-Nikolai-Kirche Eine Rarität

    Die St.-Nikolai-Kirche ist eines der wenigen erhaltenen...

    Die St.-Nikolai-Kirche ist eines der wenigen erhaltenen mittelalterlichen Gotteshäuser Berlins und das bedeutendste Bauwerk in der Spandauer Altstadt. Die dreischiffige gotische Hallenkirche wurde im 14. Jahrhundert erbaut und liegt direkt am Reformationsplatz.

    5
  • Gotische Haus Durch Raum und Zeit

    Außen Baudenkmal, innen Begegnungszentrum: Das...

    Außen Baudenkmal, innen Begegnungszentrum: Das Gotische Haus beheimatet heute die Tourist-Information Berlin-Spandau sowie ein stadtgeschichtliches Museum.

    Ein Wohnzimmer im Biedermeier-Stil und eine Küche der Gründerzeit sind Highlights der kleinen, aber feinen Dauerausstellung.

    6
  • Das Rathaus Spandau Symmetrisches Wahrzeichen

    Seit 100 Jahren blickt der 80 Meter hohe Turm des...

    Seit 100 Jahren blickt der 80 Meter hohe Turm des Spandauer Rathauses über den Bezirk. Das rechteckige Gebäude besitzt drei symmetrische Höfe und ist mit seiner 116 Meter langen Fassade ein bedeutendes – und nicht zu übersehendes – Wahrzeichen.

    7

Unser Gastrotipp

  • Satt und Selig

    • Carl-Schurz-Str. 47
      13597 Berlin

    Café, Bar und Restaurant im Haus des ehemaligen...

    Café, Bar und Restaurant im Haus des ehemaligen Hotel zum Stern.

     

    G

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

Registrieren

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.