Raus ins Grüne - Von Schönfließ nach Bergfelde

Niedliche Ponys, leckere Beeren und ein echter Abenteuerwald: Der idyllische Norden Berlins ist das ideale Ausflugsziel für eine Wanderung mit der ganzen Familie.

Von Schönfließ spazieren Sie durch die Bieselheide bis nach Bergfelde.

Wegbeschreibung

Ihr Abenteuertag in der Natur beginnt am S-Bahnhof Schönfließ, den Sie von Berlin aus mit der S 8 anfahren. Verlassen Sie den Bahnsteig und folgen Sie dem asphaltierten Weg parallel zu den Bahngleisen, bis Sie links in den Summter Weg einbiegen. Vorbei an Pferdekoppeln spazieren Sie weiter, bis Sie kurz vor den ersten Häusern rechts in einen Kiesweg einbiegen. Folgen Sie diesem für etwa 450 Meter, bis Sie auf die Bergfelder Chaussee gelangen, auf die Sie links einschwenken. Nach etwa 300 Metern passieren Sie einen Beerengarten (1), der Sie zum Selberpflücken einlädt.

Im Anschluss folgen Sie der Bergfelder Chaussee, biegen am Ortseingang rechts in die Straße Feldweg ein und folgen dieser bis zur Glienicker Chaussee. Biegen Sie links ab und kurz darauf rechts in den Kindelweg. Wenn Sie mögen, können Sie auch der Glienicker Chaussee ein kleines Stückchen weiter folgen und sich im Schönfließer Pflanzenmarkt (2) umsehen. Im Anschluss folgen Sie dem Kindelweg, bis Sie nach ungefähr 700 Metern zum Reiterhof am Kindelwald (3) kommen, der für Kinder spannende Abenteuer hoch zu Ross bereithält – und für Erwachsene eine Kaffeepause in der Koppelschänke (G).

Vom Reiterhof laufen sie wenige Meter zurück und biegen dann links in einen schönen Wanderweg ein. Im Herbst können Sie hier viele Drachensteiger (4) beobachten. Laufen Sie geradeaus, bevor der Weg Sie rechts zurück zu Glienicker Chaussee führt, der Sie linker Hand folgen, bis diese in die Schönfließer Straße mündet. Gegenüber eines Sportplatzes schwenken Sie rechts in die Traubeneichenstraße und folgen dieser bis zum Ende. Ab hier führt Sie ein kleiner Fußgängerweg für etwa 1,5 Kilometer durch die schöne Bieselheide (5). Halten Sie sich immer rechts, bis der Weg eine langgezogene Linkskurve macht. Danach erreichen Sie eine Weggabelung, an der Sie sich nach rechts wenden. Sie überqueren nun den ehemaligen Grenzstreifen und haben anschließend die Möglichkeit, über den Jägerstieg einen Abstecher zum Künstlerhof Frohnau zu unternehmen.

Ansonsten folgen Sie dem Weg einfach geradeaus und sollten nun bald den Hubertussee (6) zwischen den Bäumen glitzern sehen – ein schöner Ort für eine Rast. Anschließend folgen Sie dem Weg, der bald in die Glienicker Straße übergeht, und schwenken nach weiteren 150 Metern links in die Emil-Czekowski-Straße ein. Überqueren Sie die Hohen Neuendorfer Straße, laufen Sie kurz rechts und dann gleich wieder links in die August-Müller-Straße. Nach etwa einem Kilometer durch Wald und Siedlungsgebiet biegen Sie rechts auf die Schönfließer Straße und links in die Wilhelmstraße, bis Sie den S-Bahnhof Bergfelde erreichen.


Stationen der Tour

  • Beerengarten Schönfließ Von der Hand in den Mund

    Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren: Die bunten...

    Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren: Die bunten Früchtchen sind nicht nur lecker, sondern auch gesund – besonders, wenn Sie ganz frisch vom Feld kommen. Im Berliner Beerengarten in Schönfließ wartet Ihr Lieblingsobst darauf, von Ihnen eigenhändig geerntet zu werden.

    Auf die Plätze, fertig, pflücken!

    1
  • Schönfließer Pflanzenmarkt Alles für den Garten

    Auf einer Verkaufsfläche von 31.000 Quadratmetern...

    Auf einer Verkaufsfläche von 31.000 Quadratmetern bietet Ihnen der Schönfließer Pflanzenmarkt das größte Pflanzensortiment im Norden Berlins. Ein absolutes Muss für Besitzer eines grünen Daumens – und solche, die es werden wollen!

    2
  • Reiterhof am Kindelwald Hoch zu Ross

    „Das Glück dieser Erde liegt auf dem...

    „Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“ Auf dem Reiterhof am Kindelwald können Sie sich davon überzeugen!

    Ob Pferdeverleih, Reitunterricht oder ein reichhaltiges gastronomisches Angebot – hier haben Erwachsene und Kinder viele Möglichkeiten.

    3
  • Drachensteigen Ein herbstliches Vergnügen

    Höher, weiter, bunter - im Herbst können Sie...

    Höher, weiter, bunter - im Herbst können Sie auf dem Feld hinter dem Reiterhof am Kindelwald häufig Drachensteiger entdecken.

    Machen Sie mit und lassen Sie ihr Fluggerät in hohe Lüfte steigen.

    4
  • Bieselheide Eine natürliche Grenze

    Ursprünglich trennte das Bieselfließ die...

    Ursprünglich trennte das Bieselfließ die Gutsbezirke Stolpe und Schönfließ voneinander. Die einzige Verbindung war ein kleiner Waldweg zwischen den Dörfern.

    Mit dem Bau der Mauer musste ein Teil des Bieselfließes für den ehemaligen Grenzstreifen weichen, der noch immer klar erkennbar ist. Rundherum ist die Bieselheide heute ein schönes, etwa 100 Hektar großes Waldgebiet, das zu „grenzenlosen“ Spaziergängen einlädt.

    5
  • Hubertussee Ganz im Norden

    Der Hubertussee ist der nördlichste See Berlins....

    Der Hubertussee ist der nördlichste See Berlins. 1910 wurde er im Zuge des Baus der Gartenstadt Frohnau aus einem Tümpel geschaffen.

    Entstanden ist ein idealer Ort, um eine Rast mit Blick aufs Wasser zu machen. Das Baden ist hier aber leider nicht gestattet.

    6

Unser Gastrotipp

  • Koppelschänke Café, Eis, kleine Speisen, Bier und Wein

    • Kindelweg 3
      16567 Schönfließ

    Café, Eis, kleine Speisen, Bier und Wein

    Café, Eis, kleine Speisen, Bier und Wein

    G

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können

Registrieren
#546
09.08.13 11:33 Sabrina F.
Profilbild von Sabrina F.
Die Tour ist mit Wald, Wiesen, Felder, Sandstrandfeeling und einem kleinen romantischen See ist sehr abwechslungsreich und landschaftlich einfach wunderschön! Danke für so einen tollen Ausflugstipp!!