S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

Informationen zu Ihrer Fahrt

Wie Sie sich über mögliche Beeinträchtigungen auf Ihrer Route informieren können

Um die Leistungsfähigkeit des Berliner S-Bahn-Netzes weiterhin zu gewährleisten, sind regelmäßige Instandhaltungsarbeiten der Gleisanlagen nötig. Hierzu gibt es eine mit den Ländern Berlin und Brandenburg abgestimmte Jahresbauplanung.

Der Informationsbedarf für Sie ist groß, wenn die planmäßigen Bauarbeiten zu Einschränkungen und Fahrplanänderungen führen. Eine schnelle und übersichtliche Orientierungshilfe ist in diesem Falle erforderlich. Hier erhalten Sie einen Überblick der wichtigsten Informationsangebote.


Online-Informationswege:


App


Wie Sie am schnellsten und bequemsten von A nach B kommen erfahren Sie durch den Routenplaner in unserer App. Einfach im jeweiligen App-Store kostenlos downloaden.

Mit einem kurzen Blick informieren sich Smartphone-Nutzer so über die aktuelle Situation. Auch die Online-Fahrplanauskunft als bewährtes Kernstück der App ist mit Echtzeitdaten gespeist.

Hilfreich für die schnelle Erkennung von derzeitigen Störungen kann zudem die Meldung auf der Startseite unter "aktuelle Betriebsabweichungen" oder im Menü unter "Betriebslage" sein.

Eine Übersicht der Baumaßnahmen sortiert nach Zeit erhalten Sie unter "Fahrplanänderungen" -> "Bauen"

Auch detailliertere Informationen zu bestimmten Baumaßnahmen können Sie über "Fahrplanänderungen" -> "Hintergründe" abrufen.

 

 

Internetseite


Mit der Fahrplanauskunft auf der Webseite bekommen Sie alle konkreten Informationen, die Sie für Ihre Fahrt benötigen. Gegebenenfalls erhalten Sie Hinweise zu Ersatzverkehren oder alternative Routen zur Umfahrung.

Aktuelle Störungsmeldungen bekommen Sie gegebenenfalls direkt auf der Startseite in dem gelben "Betriebslage-Kasten".

Auf unserer Webseite haben Sie außerdem die Möglichkeit unter Fahrplanänderungen alle Baumaßnahmen detailliert einzusehen. Diese sind für einen guten Überblick mit einer Filterfunktion versehen.

Falls Sie mehr über einzelne Bauarbeiten in Erfahrung bringen möchten, bieten wir Ihnen Artikel mit Hintergrundberichten zu größeren Baumaßnahmen.

 


Zusätzliche Möglichkeiten, sich einen Überblick zu verschaffen

Um sich im Allgemeinen über die Bauvorhaben im Netz zu informieren, empfiehlt sich die Seite zu den Bauschwerpunkten.

Zusätzlich steht Ihnen auf der Internetseite ein Wochenbauprogramm zum Download zur Verfügung, welches Ihnen eine Zusammenfassung der Maßnahmen liefert.

 

 

Mobile Internetseite


Die mobile Webseite mobil.s-bahn-berlin.de ist Ihr Begleiter für unterwegs. Schnell, aktuell und optimiert für Smartphones mit Touchscreen.

Übersichtliche und komfortable Buttons führen zu den Inhalten: Fahrplanauskunft, aktuelle Störungen und Fahrplanänderungen aufgrund von Baumaßnahmen. Außerdem werden auch Twittermeldungen innerhalb der letzten 2 Stunden angezeigt. So sind Sie umfassend über aktuelle Geschehnisse informiert.

 

Weitere Vorteile der mobilen Seite

Mit der Standorterkennung kann man sich nicht mehr verirren und findet selbst von Orten, an denen man sich nicht gut auskennt, immer wieder nach Hause. Denn sie zeigt, welche S-Bahnhöfe in der Nähe sind und wann dort die nächsten Züge abfahren. Man kann auch direkt vom aktuellen Standort aus eine Route mit der Fahrplanauskunft suchen.

Damit diese praktischen Funktionen immer griffbereit sind, können Sie die mobile S-Bahnseite per Lesezeichen hinterlegen, wie bei einer App.

 

 

Twitter


Für sämtliche mobile Endgeräte gilt: Twitter gibt es im Web unter https://twitter.com oder als App für iPhone, iPad, Android, BlackBerry oder WindowsPhone. Einmal angemeldet, ist der Empfang und Versand von Mitteilungen möglich. Doch auch ohne Anmeldung können die Nachrichten auf der Twitterseite problemlos abgerufen werden.

Die neuesten Infos direkt auf's Smartphone

Seit 2012 twittert die S-Bahn Berlin und bringt den S-Bahn-Kunden unterwegs neueste Infos direkt auf's Smartphone. Inhalt der 140 Zeichen langen Nachrichten, „Tweets“ genannt, sind hauptsächlich Verkehrsereignisse und Informationen zu weiteren S-Bahn-Themen wie etwa Sonderverkehre zu Veranstaltungen oder Störungen im Streikfall.

Der Nachrichtendienst ist die ideale Ergänzung zu den zahlreichen verschiedenen Informationsmöglichkeiten, die die S-Bahn Berlin bietet. Die aktuellen Twitter-Nachrichten können in der S-Bahn-App und auf der mobilen Seite unter „Betriebslage“ mitgelesen werden.

zum Twitterkanal @sbahnberlin

 

 

 

Newsletter Fahrplanänderungen

 

Wer die wichtigsten Nachrichten nicht verpassen möchte, nutzt am besten den kostenlosen Newsletter-Service der S-Bahn Berlin. Damit landen die passgenau ausgesuchten Informationen regelmäßig im E-Mail-Eingang. Die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen lassen sich jederzeit bearbeiten.

 

Personalisierte Informationen über Fahrplanänderungen auf der Stammstrecke für die nächste Woche

Sind die eigenen Stammstrecken ausgewählt, erhalten Sie genau die Fahrplanänderungen, die Ihre Linien betreffen. Sind keine Baumaßnahmen auf Ihren ausgewählten Strecken geplant, erhalten Sie keinen Newsletter.

Wer keine Streckenauswahl trifft, bekommt immer die Fahrplanänderungen für alle Linien.

So funktioniert's

  • Beim Kundenservice "Mein B und Ich" registrieren
  • Persönliche Fahrtroute festlegen
  • Newsletter "Fahrplanänderungen" abonnieren

 

 

 

 
Informationen vor Ort/ Printprodukte

Kundenzeitung "punkt 3"


Die punkt 3 ergänzt und vertieft die Bauinformationen mit redaktionellen Beiträgen und Hintergründen zu den Baumaßnahmen. Zum Beispiel berichten regelmäßig Projektleiter der DB Projektbau von den Fortschritten auf den verschiedenen Baustellen im Netz. Eine Übersicht der bevorstehenden Änderungen des Fahrplans finden Sie auf den Seiten zu "Fahrplanänderungen im S-Bahn-Liniennetz".

Ausgaben mit solchen Hintergrundinformationen erreichen die Anwohner auch über gezielte Hausverteilung an den jeweiligen Streckenabschnitten. Die redaktionellen Inhalte der punkt 3 werden zusätzlich auf der Webseite der S-Bahn Berlin veröffentlicht.

Die aktuelle Ausgabe der punkt 3 finden Sie auf folgenden Bahnhöfen

 

 

Bauflyer/ Verteilung

 

Ein Bauflyer wird mit den Hintergrundinformationen für große Baumaßnahmen erstellt, erläutert das Bauvorhaben und dessen zugrunde liegenden Einschränkungen. Fahralternativen und Ersatzverkehre werden anhand von Fahrplantabellen und Skizzen zu den Haltestellen des Ersatzverkehrs übersichtlich erklärt. Das Faltblatt ist im Vorfeld in den S-Bahn-Kundenzentren und an den Fahrkartenausgaben und in unseren Onlinemedien unter einzelnen Großbaumaßnahmen abrufbar.

Max-Infoaktionen

Bei ausgewählten Baumaßnahmen mit großen Auswirkungen, die über einen längeren Zeitraum stattfinden, werden diese Bauflyer in einer Verteilaktion an die Fahrgäste ausgegeben. Ca. drei bis fünf Tage vor Beginn der Bauarbeiten verteilen Personen, gut erkennbar durch Ihre roten Westen mit dem "grünem S", die Flyer in den Zügen auf dem betroffenen Bauabschnitt.

 

 

Infokasten/ Bauaushang

 

In den Infokästen, die auf den Bahnhöfen stehen, sind eine Baustellenkarte und Aushänge mit Erläuterungen zu den einzelnen Baumaßnahmen zu finden. Die Baustellenkarte bietet eine gute Übersicht, da die Abschnitte der Bauarbeiten im S-Bahnnetz farbig markiert und nummeriert sind.

Die Aushänge zu den einzelnen Baumaßnahmen sind direkt bei der Baustellenkarte angeordnet. Diese können den Abschnitten auf der Karte durch die Nummerierung leicht zugeordnet werden.

Zu den dort aushängenden Informationen gehören unter anderem Hintergrund der Maßnahme, Einschränkungen und falls ein Ersatzverkehr mit Bussen besteht auch dessen Haltestellen und Abfahrtzeiten.

Max-Pfeile

In einigen Fällen sehen Sie in einem Infokasten einen S-Bahn-Fahrplan aushängen, der jedoch durch Baumaßnahmen außer Kraft gesetzt wird. Dort finden Sie einen Max-Pfeil, welcher Ihnen die Richtung angibt, in die Sie gehen müssen, um Informationen zu den aktuellen Fahrplanänderungen zu erhalten.

 

 

Wegeleitung bei Schienenersatzverkehr

 

Wenn Züge nicht fahren und als Ersatz Busse eingesetzt werden, gibt es Beschilderungen mit allen notwendigen Informationen zu Betriebsführung, Ersatzverkehr und Umfahrungsmöglichkeiten.

Auf stärker befahrenen Linien und bei länger andauernden Maßnahmen, kommen große Schilder (120 x 80 cm) mit den wichtigsten Informationen zum Einsatz. Bei Ersatzverkehr mit Bussen nur in den Nächten und auf weniger frequentierten Strecken werden laminierte Schilder im DIN A3 Format aufgestellt.

Diese werden an den Zu- und Abgängen der betroffenen Bahnhöfe, bei Bedarf auch im Straßenland, platziert – je nach Umfang der Maßnahme ein bis drei Tage vor Beginn.

 

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Auf den Schildern gibt es die notwendigen Informationen, wie Angaben zur Einschränkung, das Datum und den betroffenen Streckenabschnitt. Bei komplizierteren Maßnahmen werden die Einschränkungen auch grafisch dargestellt. Pfeile weisen in die Richtung der Haltestellen des Ersatzverkehrs.

Fußtapsen - Orientierungshilfe zum Schienenersatzverkehr

Eine schnelle Orientierungshilfe bei längeren Wegen zu den Ersatzverkehren mit Bussen aufgrund von größeren Baumaßnahmen geben die roten Fußtapsen. Man folgt ihnen und findet sich ohne weiteres zwischen den S-Bahnhöfen und den Haltestellen des Ersatzverkehrs zurecht. Einfacher geht es nicht. Zum Einsatz kommen die praktischen Helfer bei warmer, trockener Wetterlage.

 

 

Zugzielanzeiger am Bahnsteig

 

Während der Baumaßnahme weist eine Laufschrift an den Zugzielanzeigern auf die aktuelle Situation und gegebenenfalls auf Umfahrungsmöglichkeiten hin. Die Schrift ist häufig zur Ankündigung schon im Vorfeld aktiviert.

Informationspotenzial des LCD-Anzeigers

Die Anzeige zeigt nicht nur die Linie und das Zugziel an, sondern informiert darüber hinaus über die wichtigsten Unterwegshalte und die Zeit bis zum Eintreffen des Zuges.

Der Zugzielanzeiger gibt ebenfalls Auskunft über die Zuglänge. Die trapezförmigen Symbole unter der Minutenanzeige informieren über die Anzahl der Zugviertel.

 

 

Ansagen

Ergänzt werden die optischen Anzeigen der Zugzielanzeiger auf dem Bahnsteig durch ein zentral gesteuertes Beschallungssystem für akustische Informationen. Die Fahrgäste werden durch Ansagen auf dem Bahnsteig über Ersatz- und Pendelverkehre informiert.

Je nach Betriebslage informieren zusätzlich Aufsichten die Fahrgäste vor Ort und geben gern Auskunft über alternative Umfahrungsmöglichkeiten.