S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

Brückenprovisorium für die Fußgänger

Zurück zur Übersicht

Brückenmontage in den Nächten vom 15. - 19. Oktober 07

14.10.2007

Warum reißen sie jetzt die Bahnsteigdächer ab, wenn die Ost-West-Bahnsteige erst in ein paar Jahren neu gebaut werden? Das fragt sich mancher Fahrgast in diesen Wochen am S-Bahnhof Ostkreuz.

Aber: Erstens werden die Dächer nicht komplett abgerissen. Zweitens, sind die entstandenen Lücken notwendig, um die provisorische Fußgängerbrücke für die Bauzeit zu errichten. Sie soll die Sonntagstraße im Norden und die Hauptstraße im Süden sowie die Zugänge zu den Ost-West- Bahnsteigen D und E verbinden. Die Fundamente für das Provisorium wurden Ende September Anfang Oktober gegründet. Zu den Einschränkungen im S-Bahnbetrieb lesen Sie „fahren & bauen“ auf.

Das wird voraussichtlich bis 14. Oktober abgeschlossen und soll ohne Einschränkungen des Fahrplanverkehrs der S-Bahn erfolgen. Die anschließende Stützenund Brückenmontage erfordert in den Nächten vom 15. bis 19. Oktober Einschränkungen im Fernbahn- und S-Bahnverkehr im Bereich Ostkreuz. Verwendung finden unter anderem vier Brückenteile, die zuletzt beim Neubau des Bahnhofs Südkreuz für den Fahrgastzugang zum alten S-Bahnhof Papestraße eingesetzt wurden. Weitere Teile stellt derzeit in Eberswalde die Firma esysta her.

Nach erfolgter Montage bleiben einige Restarbeiten. In Betrieb sein muss sie spätestens am 28. Februar 2008. „So ist das mit dem Bauunternehmen vereinbart“, sagt Mario Wand, Projektleiter Ostkreuz der DB Projektbau. „Ich gehe aber davon aus, dass wir das Provisorium einige Zeit früher in Betrieb nehmen.“ Mehrere Monate lang wird es parallel mit der alten Brücke genutzt, deren Abriss in der zweiten Jahreshälfte 2008 zu erwarten ist.       

 

Text: Michael-Peter Jachmann, Foto: David Ulrich