S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

Hauptstraße ist zeitweilig auch für Fußgänger gesperrt

Zurück zur Übersicht

Mario Wand informiert über die aktuellen Arbeiten

10.07.2008

Die wichtigste Information für Benutzer des S-Bahnhofs Ostkreuz wird aus dem Foto bereits deutlich: Bis zum 21. Juli
wird das Gewölbe über der Hauptstraße teilweise abgebrochen. Deshalb muss in dieser Zeit dieser Teil der Hauptstraße auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden.

Auch besteht für Fußgänger keine Möglichkeit, vom Abgang Bahnsteig F (Süd/Wasserturm) bzw. Abgang Fußgängerbrücke (Südseite) über die Hauptstraße die BVG-Bushaltestellen an der Haupt- bzw. Kynaststraße zu erreichen. Wir empfehlen, in den Bus 194 und N94 an den S-Bahnhöfen Nöldnerplatz, Rummelsburg und Treptower Park umzusteigen.

 

Nicht nur für Autos, sondern zeitweise jetzt auch für
Fußgänger gesperrt – Teilabschnitt der Hauptstraße
Der Abbruch der Wandscheiben (ehemalige Auflagerung der Brücken) erfolgt vom 11.7. bis 14.7.2008, dann wieder ab 18.7. bis 21.7.2008 und vom 25.7. bis 28.7.2008 jeweils in der Zeit Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 1.30 Uhr.

Extra für das Open-air-Konzert in der Wuhlheide werden aber vom 19.7., 16 Uhr, bis 20.7., 1 Uhr, die Bauarbeiten ausgesetzt. An diesem Wochenende beginnen die Bauarbeiten am Freitag bereits 18 Uhr.

Bei diesen Tätigkeiten in der Zeit vom 11.7. bis 14.7.2008 ist der S-Bahnverkehr zwischen Lichtenberg und Ostkreuz unterbrochen. Ab 17.7. steht das Gleis 3 nicht mehr für den Verkehr zur Verfügung. Der Zugverkehr der S 3 wird vollständig über das stadteinwärts führende Gleis abgesichert. In der Zeit vom 18.7., 22 Uhr, bis 21.7.2008, 4 Uhr, muss auch das stadteinwärts führende Gleis gesperrt werden. Hierfür wird SEV eingerichtet (Nöldnerplatz–Rummelsburg).

Für Nacht- und Wochenendbauarbeiten liegt die Genehmigung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz vor. Die Bauunternehmen sind bemüht, die von den Arbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Verständnis. Anwohner werden über Handzettel stets aktuell über die Bauarbeiten informiert, insbesondere und gesondert noch einmal zu den Nachtarbeiten ab 11. Juli.

Die Hauptstraße ist zwischen Kynaststraße und Markgrafendamm für den Autoverkehr noch bis 30. Oktober gesperrt.

In der letzten punkt 3-Ausgabe war in den Baumeldungen die Rede davon, dass die alte Fußgängerbrücke am Ostkreuz im Juli abgebrochen wird. Das geschieht aber erst im November.

Foto: David Ulrich