S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

13. April 2012

Ringbahnhalle am Ostkreuz

 

 

Es ist soweit: Eröffnung der Ringbahnhalle am 16. April 2012

An den Streckenabschnitten auf dem östlichen S-Bahn-Ring wurde unter Hochdruck gearbeitet, damit am Morgen des 16. April der Betrieb wieder planmäßig läuft. Widrige Witterungsverhältnisse mit Sturm, Regen und Schneeregen begleiteten die Bauarbeiten am Beginn der Vollsperrung. Am Bahnhof Schönhauser Allee sowie nördlich und südlich vom Ostkreuz wurden Gleise neu verlegt, Weichen aus- und eingebaut. Am Wiesenweg zwischen Ostkreuz und Frankfurter Allee wird die in die Jahre gekommene Brücke abgerissen und zunächst durch Hilfsbrücken ersetzt. Diese bilden dann die Voraussetzung für den späteren Neubau der Brücke.

Den Takt für die Arbeiten im Gleisbereich gibt das neu in Betrieb zu nehmende Elektronische Stellwerk (ESTW) Frankfurter Allee vor. Dessen Inbetriebnahme bestimmte letztlich auch die Dauer der Sperrpause. In den ersten beiden Nächten wurde die Software in den  Betriebszentralen der S- und Fernbahn sowie in den angrenzenden elektronischen Stellwerken gewechselt – Voraussetzung dafür, dass die vorhandenen Stellwerke mit dem neu hinzukommenden „kommunizieren“ können. Über hundert Isolierstöße in den beiden Gleisen der Ring-S-Bahn wurden mittlerweile ausgebaut und die hierdurch entstandenen Gleislücken geschlossen. Nur so kann das neue  Gleisfreimeldesystem des ESTW Frankfurter Allee überhaupt funktionieren.

Sämtliche Bauarbeiten im Gleisbereich mussten bis Karfreitag beendet sein. Alle Gleislücken mussten geschlossen sein, keine Fahrzeuge durften sich im Gleis befinden – die für die Inbetriebsetzung des ESTW verantwortlichen Abnahmeprüfer benötigten „Achsfreiheit“. Dann übernahmen die Signaltechniker endgültig das Regime der Bauarbeiten. Rechts und links von den Gleisen wird natürlich weiter gebaut, Schwerpunkt ist hierbei der neue Ring-Bahnsteig am Ostkreuz. Hier geht es in den letzten Tagen vor der Inbetriebnahme um Beschallung, Beleuchtung, Abfertigungstechnik, Wegeleitsysteme, Aufzüge, Fahrtreppen und ... und … und.

Alle am Bau Beteiligten sind sich sicher, dass sich ihre Mühen am Ende lohnen und sie nicht ohne Stolz darauf verweisen können, ein Stück zum neuen Ostkreuz beigetragen zu haben. Machen Sie sich am 16. April selbst ein Bild – viele DB-Kollegen werden gemeinsam mit mir vor Ort sein und beantworten gern Ihre Fragen.

Situation am S-Bhf. Ostkreuz bis 16.04.2012 Situation am S-Bhf. Ostkreuz ab 16.04.