S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

14. April 03

Pressemitteilung

Schwarzfahrerquote auf rund drei Prozent gesenkt

Vom 7. bis zum 13 April waren 5.870 Fahrgäste „ohne“ unterwegs

 

Die Aktionswoche gegen Schwarzfahren der S-Bahn Berlin GmbH war ein großer Erfolg. „Wir konnten innerhalb der kurzen Zeit die Schwarzfahrerquote um rund einen Punkt auf drei Prozent senken“, sagt Dr. Wilfried Kramer, Marketingchef des Unternehmens. Mit einer Informa-tionskampagne und zahlreichen Schwerpunktkontrollen hatte die S-Bahn Berlin auf die im ersten Quartal 2003 stark gestiegene Zahl der Schwarzfahrer reagiert. Vom 7. bis 13. April wurden 5.870 Fahrgäste ohne Fahrschein angetroffen. In der Zeit wurde auch verstärkt auf Außenstrecken wie zwischen Strausberg und Fredersdorf oder zwischen Oranienburg und Borgsdorf kontrolliert. Wurden zu Beginn der Aktionswoche rund 1.200 Schwarzfahrer erwischt, sank die Zahl an den Folgetagen auf unter 1.000.

„Wir lassen mit unserer Kontrollintensität nicht nach. Nur werden die Einsätze jetzt nicht mehr über die Medien angekündigt“, betont Dr. Kramer. Deshalb gilt weiterhin der Grundsatz: Kontrollen gibt es rund um die Uhr und auf allen Strecken. Täglich sind 110 Kontrolleure in Zivilkleidung im Einsatz. Außerdem sind 120 Sicherheitskräfte berechtigt, die Fahrscheine zu überprüfen. „Dies tun wir auch im Interesse unserer ehrlichen Kunden“, ergänzt der Marketingchef. In einer jüngst durch die S-Bahn Berlin in Auftrag gegebenen Umfrage meinen 43 Prozent der Berliner, insbesondere Ältere, es könnte noch mehr Fahrkartenkontrollen geben.

Andreas Fuhrmann
Stellv. Pressesprecher