S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

07. Juli 03

Pressemitteilung

Love-Parade 2003 in Berlin

Rund 1.300 zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz - 35 Sonderzüge der Deutschen Bahn und 300 Extrafahrten der S-Bahn

 

Volles Programm bei Bahn und Bus zur Love Parade: Unterstützt von rund 1.300 zusätzlichen Mitarbeitern bieten Deutsche Bahn, S-Bahn Berlin und BVG einen umfangreichen Sonderverkehr zur größten Technoparty der Welt und garantieren damit rund um die Uhr die Mobilität in der Hauptstadt.

„Bis zu 125.000 Raver werden in diesem Jahr mit der Bahn nach Berlin reisen. Dazu werden unter anderem 35 Sonderzüge mit insgesamt rund 28.000 Plätzen eingesetzt,“ sagt Joachim Kießling, Koordinator Love Parade der Deutschen Bahn. Weitere Züge stehen als Reserve bereit.

Im Innenstadtbereich fahren die Berliner Verkehrsbetriebe tagsüber auf allen U-Bahnlinien im dichten Takt, nachts wenigstens alle 15 Minuten. Dazu werden 15 zusätzliche U-Bahnzüge eingesetzt. Die S-Bahn Berlin plant auf der Stadtbahn rund um die Uhr einen 5-Minutentakt. Dort sind pro Stunde in jeder Richtung 12 S-Bahnzüge unterwegs. Auf allen Linien fahren die S-Bahnen auch nachts mindestens im 20-Minutentakt. Das bedeutet insgesamt 300 zusätzliche S-Bahnfahrten. „Wir können diesen Sonderverkehr jedoch nur anbieten, wenn er auch durch den Senat bestellt wird. Wir gehen aber davon aus, dass dies wie in den Vorjahren geschieht,“ sagt S-Bahn Betriebsleiter Eberhard Lorenz. Da alle RegionalExpress- und Sonderzüge an dezentralen Bahnhöfen enden und nicht über die Stadtbahn fahren, wird die S-Bahn die Hauptlast des Verkehrs zur Partymeile im Tiergarten tragen. Der wegen Bauarbeiten gesperrte Abschnitt zwischen den S-Bahnhöfen Charlottenburg und Zoologischer Garten wird im 30-Minutentakt von der Regionalbahn-Linie RB 10 überbrückt, die bis Ostbahnhof fährt. Ab 22 Uhr pendelt die Linie zwischen Zoologischer Garten und Charlottenburg. Der S-Bahnhof Tiergarten ist aus Sicherheitsgründen von Sonnabend, 8 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 1 Uhr gesperrt.

Fahrvergnügen pur: „No limit Ticket“ von BVG und S-Bahn

Der passende Fahrschein zum Love Parade Wochenende ist das „No limit Ticket“, das beide Verkehrsunternehmen gemeinsam herausgeben. „Das Ticket für sieben Euro gilt vom Freitag, 11. Juli, ab 18 Uhr 54 Stunden lang ununterbrochen bis zum Sonntag, 13. Juli, um 24 Uhr. Damit ist garantiert, dass man so ziemlich jede Party rund um die Love-Parade mitnehmen kann“, sagt Klas Beyer, Gesamtvertriebsleiter der BVG.

Seit Ende Juni ist das „No limit Ticket“ an allen Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen erhältlich. Neu: Das "No limit Ticket" gibt es ab sofort auch im neuen Online-Shop der S-Bahn Berlin GmbH unter: shop.s-bahn-berlin.de.


Ingo Priegnitz
Pressesprecher