S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

17. Juli 03

Pressemitteilung

Neu: Handy-Tankstellen im S-Bahn-Netz

S-Bahn Berlin GmbH erweitert Dienstleistungsspektrum - "Der Kunde bestimmt den Trend"

 

Bei jungen Leuten hat sich das neue Angebot der S-Bahn bereits herumgesprochen. Nun er-fahren es auch diejenigen, für die das Mobilfunktelefon einfach nur ein praktisches Kommunika-tionsmedium ist: Handys ohne Vertragsbindung, deren Abrechnung über gespeicherte Guthaben funktioniert (Prepaid Cash), können ab sofort in den S-Bahn-Kundenzentren Friedrichstraße und Alexanderplatz aufgeladen werden. Dies gilt für alle Anbieter.

Es gibt zwei unterschiedliche Verfahrensweisen: Bei T-Mobile (D1) und Vodafone (D2) wird die Prepaid Cash Karte direkt aufgeladen und das Guthaben über das System des Providers gutge-schrieben. Vorteil: Es kann sofort lostelefoniert werden. Bei E-Plus und O² erhält der Handy-Kunde bei Bezahlung einen Beleg, auf dem eine Servicetelefonnummer und eine Aufladenummer angegeben ist. Ein kurzer Anruf, und der Betrag ist verfügbar.

„Reiner Fahrkartenverkauf ist ‚out’“, erklärt S-Bahn-Marketingchef Wilfried Kramer. Neben fundierter Beratung und Fahrplanauskünften möchte der Fahrgast gern Dienstleistungen in gebündelter Form wahrnehmen. Die bisherige Philosophie unserer Kundenzentren wird fortge-führt und entsprechend der Kundenwünsche ausgebaut.“ Grundsätzlich gilt: Fast alles ist möglich, solange es sich für Kunden und das Unternehmen rechnet.

Bei weiter anhaltender positiver Resonanz aus dem Kreis der Prepaid Cash Handy-Nutzer wird der zunächst als Pilotprojekt gestartete Service im gesamten S-Bahn-Netz eingeführt. Außerdem laufen derzeit Versuche, das Handyaufladen an allen 450 Fahrkartenautomaten der S-Bahn Berlin GmbH zu realisieren.



Ingo Priegnitz
Pressesprecher