S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

09. März 04

Pressemitteilung

Hohe Qualitätsansprüche im Interesse der S-Bahn-Fahrgäste

Bewährte Zusammenarbeit zwischen Bombardier Transportation und S-Bahn Berlin GmbH

Neue S-Bahn-Züge erfüllen Erwartungen

 

Die Erneuerung des Fahrzeugparks der S-Bahn Berlin GmbH wird bis August diesen Jahres plan-mäßig abgeschlossen. Mit der dann vollzogenen Auslieferung von 1000 Wagen der modernen Baureihe 481 sinkt das Durchschnittsalter der eingesetzten Züge von 43 Jahre Mitte der neun-ziger Jahre auf rund 6 Jahre. Das Investitionsvolumen beträgt 1,1 Milliarden Euro.

Die S-Bahn Berlin GmbH erhält seit 1996 jährlich 120 Wagen dieses Fahrzeugtyps von Bombardier Transportation. In enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller durchlaufen die Züge vor ihrem ersten Einsatz im Fahrgastverkehr ein umfangreiches Sicherheits- und Prüfprogramm. Dies beinhaltet im ersten Schritt fertigungsbegleitende Güteprüfungen für Bauteile aller Art. Zur sich daran anschließenden Abnahme und Indienststellung gehört eine komplette Funktionsprüfung des Fahrzeugs im Stand, die Messung von Bremswegen auf den werkseigenen Testgleisen sowie eine Laufwerksuntersuchung und Endkontrolle.

Mittels einer Diesellok wird das industrieseitig freigegebene Fahrzeug vom Bombardier-Werk Hennigsdorf zur Triebwagenhalle Oranienburg der S-Bahn Berlin GmbH geschleppt. Dort erfolgt das erstmalige Anklappen der Stromabnehmer an die Stromschiene. Nach Ausstattung des Fahr-zeugs mit Netzplänen, Piktogrammen und anderem Zubehör startet der neue S-Bahn-Zug zur 200-Kilometer-Probefahrt im S-Bahn-Netz.

Unter Alltagsbedingungen (allerdings ohne Fahrgäste) muss sich das Fahrzeug zahlreichen Funktionstests unterziehen, bei denen jede Störung genauestens protokolliert wird. Türen, Heizung/Lüftung, Licht, Ansagetexte und Lautstärke der Lautsprecher werden ebenso wie alle anderen technischen Funktionen überprüft. Die Simulation von Störungen und deren Über-brückung ist ein weiterer Teil des Programms.

Im Rahmen einer Abnahmefahrt erfolgt der letzte Check des Fahrzeugs. Jeder bei dieser Fahrt auftretende gravierende Mangel führt zum Abbruch der Fahrt und macht eine Wiederholung erforderlich. Einer erfolgreichen Abnahme folgt die offizielle Indienststellung des Zuges und damit die endgültige Übernahme durch die S-Bahn Berlin GmbH.

Der hohe Aufwand, den Bombardier Transportation und S-Bahn Berlin GmbH betreiben, hat sich in jeder Hinsicht gelohnt, freut sich Arnold Nitsch, Fachbereichsleiter Fahrzeuge der S-Bahn Berlin GmbH: „Die Baureihe 481 ist ein äußerst sicheres und zuverlässiges Fahrzeug, das sich im Alltag bestens bewährt hat. Es zeichnet sich durch hohe Verfügbarkeit aus und ist bei den Fahrgästen sehr beliebt.“

Auch beim Hersteller ist man sehr zufrieden: „Die ausgelieferten Fahrzeuge haben inzwischen rund 250 Mio. Kilometer ohne größere Störungen bewältigt. Das sind umgerechnet etwa 6250 Erdumrundungen“, sagt Bombardier-Projektleiter Thomas Graef nicht ohne Stolz.

In Kürze ist der Abschluss des umfangreichen Beschaffungsprogramms erreicht. Beide Partner freuen sich schon jetzt auf den August dieses Jahres, wenn zum 80. Geburtstag der Berliner S-Bahn das 1000. und letzte Fahrzeug den Berlinern und Brandenburgern zur Verfügung gestellt wird.

 

Ingo PriegnitzPressespreche