S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

14. Dezember 05

Pressemitteilung

Mannschaftsaufstellung der S-Bahn Berlin GmbH für die FIFA WM 2006™ steht fest

S-Bahn wird das Rückgrat des Nahverkehrs in der Bundeshauptstadt sein.

24-Stunden-Betrieb im Berliner S-Bahn-Netz vom 9. Juni bis 9. Juli 2006.

 

Die Vorbereitungen der S-Bahn Berlin GmbH auf die Fußball-Weltmeisterschaft FIFA WM 2006™ liegen voll im Zeitplan. Alle Baumaßnahmen im S-Bahn-Netz werden bis Mai planmäßig beendet. Auf dem 332 Kilometer langen Streckennetz mit 15 Linien ist dann die volle Leistungsfähigkeit gewährleistet. Damit ist die S-Bahn Berlin GmbH für die hohen Mobilitätsanforderungen rund um das Großereignis bestens aufgestellt.

Der mit zehn Bahnsteiggleisen bundesweit größte S-Bahnhof Olympiastadion erlaubt die An- und Abreise von 40.000 Fußballfans pro Stunde. Technisch ist eine Zugfolge von 90 Sekunden möglich.

Vollringbetrieb erleichtert Orientierung im S-Bahn-Netz

Zur Bewältigung der zusätzlichen Verkehrsströme wurde das Fahrplanangebot komplett überarbeitet und erweitert. Auf der Ringbahn wird der Zugverkehr neu geordnet. Die Linien S41 und S42 fahren künftig im Vollringbetrieb. Dieses Konzept ist auch für auswärtige Besucher leicht zu verstehen. Im Nord-Süd-S-Bahn-Tunnel steht mit den Linien S1, S2 und S25 künftig bis Mitternacht ein 5-Minuten-Takt zur Verfügung. Die Stadtbahn und der neue Berliner Hauptbahnhof werden im Tagesverkehr alle 3,5 Minuten angebunden.

Im Berliner S-Bahn-Netz gibt es während der FIFA WM 2006™ einen durchgehenden 24-Stunden-Betrieb. In der City fahren die Züge nachts alle 15 Minuten. Auf den Außenstrecken wird ein 30-Minuten-Takt angeboten.

S-Bahn Berlin GmbH erwartet Rekord-Fahrgastzahl

„Wir sind am Ball“, verspricht Günter Ruppert, Geschäftsführer der S-Bahn Berlin GmbH. Wegen der zahlreichen in- und ausländischen Touristen, dem umfangreichen Rahmenprogramm in der Stadt und den damit verbundenen Straßensperrungen rechnet das Verkehrsunternehmen im
Zeitraum der Fußball-WM mit insgesamt 45 Millionen Fahrgästen: „Das sind 300.000 zusätzlich pro Tag. Die S-Bahn wird das Rückgrat des Nahverkehrs in der Stadt sein“, erklärt Ruppert: „Unsere Mannschafts-aufstellung dafür steht!“

Rund 3000 S-Bahner kümmern sich „in der heißen Phase“ darum, dass die Besucher einfach, schnell und zuverlässig ihr Ziel erreichen. Allein ca. 1000 Mitarbeiter sind im Kundenservice auf den Bahnhöfen tätig. Davon kommen etwa 100 Personen aus der Verwaltung und den Werkstätten, die für die Zeit der FIFA WM 2006™ zusätzlich in der Fahrgastbetreuung eingesetzt werden.

S-Bahnerinnen und S-Bahner sprechen 15 Sprachen

Um auch ausländischen Besuchern die Orientierung in der Stadt zu erleichtern, werden an wichtigen Knotenpunkten fremdsprachenkundige Mitarbeiter der S-Bahn Berlin GmbH eingesetzt. Neben englisch, französisch, russisch und spanisch sind 11 weitere Sprachen vertreten.

Auf ausgewählten Bahnhöfen werden zusätzlich international übliche Piktogramme angebracht und Bahnsteigansagen in deutsch und englisch ausgeführt. Im neuen Berliner Hauptbahnhof, an den Stationen Nordkreuz, Südkreuz und Wannsee sowie auf den Bahnhöfen der Stadtbahn errichtet die DB Station&Service AG noch vor Beginn der FIFA WM 2006™ dynamische LCD-Zugzielanzeigen.

Ticketautomaten werden zu mehrsprachigen Info-Terminals

Die auf den Bahnsteigen vorhandenen Display-Ticketautomaten werden zu mehrsprachigen Info-Terminals aufgerüstet. Diese enthalten u.a. Hinweise zu Veranstaltungsorten, Orientierungskarten sowie weitere nützliche Serviceinformationen.

Tarifangebote zur FIFA WM 2006™

Um Besuchern der Fußballspiele im Olympiastadion die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel besonders einfach zu machen, gelten die Eintrittskarten am Spieltag als Tageskarte für den Tarifbereich Berlin ABC. Tageskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel sind zudem an allen Fahrkartenausgaben und in den Kundenzentren erhältlich. Sie kosten für den Tarifbereich Berlin AB 5,80 Euro (ermäßigt 4,20 Euro) und für den Tarifbereich Berlin ABC 6 Euro (ermäßigt 4,50 Euro). Mit der BerlinWelcome Card und der CityTour Card hält die S-Bahn Berlin GmbH geeignete touristische Angebote bereit, die den Touristen zwischen den Spielen beste Gelegenheit bieten, die Bundeshauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

 

Ingo Priegnitz Pressesprecher S-Bahn Berlin GmbHTel. 030 297-58207Fax 030 297-58206pressestelle@s-bahn-berlin.de www.s-bahn-berlin.de