S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

12. April 06

Pressemitteilung

Charlottenburg: Baufinale mit Totalsperrung

Am 24. April geht der zweite S-Bahnsteig in Charlottenburg in Betrieb Vorbereitung erfordert Einschränkungen bei der S-Bahn ab 19. April

 

(Berlin, 12. April 2006) Nach drei Jahren intensiver Bauarbeiten kann die Grunderneuerung der S-Bahnstrecke zwischen Zoo und Westkreuz nun abgeschlossen werden. Am Montag, 24. April 2006, gehen der zweite Bahnsteig in Charlottenburg und das zweite Gleis zwischen Grunewald, Westkreuz und Charlottenburg in Betrieb. Dazu müssen noch umfangrei-che Arbeiten zum Anschluss der neuen Anlagen durchgeführt werden, die vom 20. bis 24. April eine Totalsperrung des S-Bahnverkehrs zur Folge haben.

Ab Donnerstag, 20. April 2006, 21 Uhr, bis Montag, 24. April 2006, 1.30 Uhr fahren Busse statt Bahnen zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Grunewald/Heerstraße
Für den Anschluss des zweiten Bahnsteiges in Charlottenburg beginnen die Arbeiten am Ostkopf des Bahnhofs am Mittwoch, 19. April 2006.

Am Mittwoch, 19. April 2006, und Donnerstag, 20. April 2006, fallen auf der S-Bahnlinie S 5 (Strausberg Nord – Westkreuz) die Züge des 10-Minuten-Taktes in der Hauptverkehrszeit zwischen Alexanderplatz und Westkreuz aus. Auf den Linien S 75 und S 9 fahren die Bahnen zwischen Savigny-platz und Spandau drei bis fünf Minuten später.

Von Donnerstag, 20. April 2006, 21 Uhr, bis Montag, 24. April 2006, 1.30 Uhr fahren keine S-Bahnen zwischen den Stationen Zoologischer Garten und Grunewald/Heerstraße. Es werden zwei Buslinien für den Ersatzver-kehr eingerichtet. Anschluss an die Züge der Ringbahnlinien besteht am S-Bahnhof Messe Nord/ICC. Der S-Bahnhof Charlottenburg wird nicht direkt angefahren, die Busse halten in der Kantstraße – an der Ecke Kaiser-Friedrich-Straße und am U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße.

SEV-Buslinie A: Zoologischer Garten (Hardenbergplatz, BVG-Haltestelle 3) – S-Bahnhof Savignyplatz (Kantstraße) – U-Bf Wilmersdorfer Straße (Kantstraße) – Kaiser-Friedrich-Str./Kantstr. (Fußweg zum S-Bahnhof Charlottenburg 3–5 min) – S-Bahnhof Messe Nord/ICC (Übergang zur Ringbahn) – Waldschulallee (S-Bahnhof Messe Süd) – S-Bahnhof Grune-wald (Eichkamp)

SEV-Buslinie B: Zoologischer Garten (Hardenbergplatz, BVG-Haltestelle 3) – S-Bahnhof Savignyplatz (Kantstraße) – U-Bf Wilmersdorfer Straße (Kantstraße) – Kaiser-Friedrich-Str./Kantstr. (Fußweg zum S-Bahnhof Charlottenburg 3–5 min) – S-Bahnhof Messe Nord/ICC (Übergang zur Ringbahn) – S-Bahnhof Heerstraße (Übergang zu den Linien S 75, S 9 Richtung Spandau)

Die S-Bahnlinie S 5 fährt zwischen Strausberg Nord und Zoologischer Gar-ten, die Züge des 10-Minuten-Taktes in der Hauptverkehrszeit fallen zwi-schen Alexanderplatz und Westkreuz aus.

Die Linie S 7 fährt zwischen Ahrensfelde und Warschauer Stra-ße/Zoologischer Garten sowie zwischen Grunewald und Wannsee.

Die Linie S 75 fährt zwischen Wartenberg und Warschauer Straße/ Zoolo-gischer Garten sowie Heerstraße und Spandau (10-Minuten-Takt)

Die Linie S 9 fährt zwischen Schönefeld und Zoologischer Garten.

Zur Umfahrung des gesperrten Streckenabschnittes bieten sich die S-Bahnlinie S 1, die U-Bahnlinien U 7 und U 9, die BVG-Buslinien auf der Kantstraße sowie die Regionalexpresszüge zwischen Wannsee bzw. Spandau und Zoologischer Garten an.

Detaillierte Informationen zu den Fahrplanänderungen der S-Bahn und zum Schienenersatzverkehr sind im Internet unter www.s-bahn-berlin.de/bauinformationen/ sowie unter www.bahn.de/fahrplanaenderungen abrufbar.

Umfangreiche Bauarbeiten rund um die Uhr

Am Mittwoch, 19. April 2006, beginnt das Baufinale für die Grunderneue-rung der Strecke zwischen Westkreuz und Zoologischer Garten. Rund um die Uhr wird bis Montag, 24. April 2006, gearbeitet, um die neuen Anlagen in Betrieb zu nehmen. Am östlichen Bahnhofskopf des Bahnhofs Charlot-tenburg müssen zum Anschluss des zweiten Bahnsteiges zwei Weichen eingebaut werden, am westlichen Bahnhofskopf das neue Streckengleis Westkreuz – Charlottenburg sowie die Weichenverbindungen fertig gestellt, alle Signale und Weichen in Betrieb genommen und die Software des E-lektronisches Stellwerks aktualisiert werden.
Insgesamt wurden innerhalb von drei Jahren zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Westkreuz fast 14 Kilometer Gleis, rund 50 Wei-chen und 75 Signale neu gebaut. Der Bahnhof Charlottenburg erhielt zwei jeweils 152 Meter lange neue Bahnsteige mit einem neuen Zugang zum U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße. Mit Rolltreppen und Aufzügen sind die S-Bahnsteige erstmals bequem und behindertengerecht erreichbar. Saniert und behindertengerecht gestaltet wurden auch die Bahnsteige A und B in Westkreuz.

Im Zusammenhang mit der Grunderneuerung der S-Bahn wurden neun Brücken instand gesetzt, zwei weitere teilweise neu gebaut. Um das Stadt-bahnviadukt zwischen Zoo und Savignyplatz zu sanieren, wurden die Glei-se auf eine Last verteilende Platte gelegt. Für diese Platte wurden 250 Tonnen Stahl und 1.377 Kubikmeter Beton eingebaut. Zwischen Krumme Straße und Lewishamstraße entstand eine neue, 560 Meter lange und fünf Meter hohe Stützwand für den Bahndamm. Zudem wurden 2.830 Meter Lärmschutzwand gebaut.

Ab 24. April ist Strecke fit für die Fußball-Weltmeisterschaft

Mit dem Betriebsbeginn am Montag, 24. April 2006, ist die S-Bahnstrecke vom Berliner Hauptbahnhof zum Olympiastadion fit für die Fußball-Weltmeisterschaft. Damit ist der Bahnhof Olympiastadion vom Berliner Hauptbahnhof in 20 Minuten erreichbar.

Sowohl während der Fußball-Weltmeisterschaft als auch bei anderen Großereignissen im Berliner Olympiastadion wird die Berliner S-Bahn die Stadionbesucher schnell und bequem befördern können.




 

Gisbert Gahler
Pressesprecher
S-Bahn Berlin GmbH
Tel. 030 297-58210
Fax 030 297-58206
Michael Baufeld
Sprecher DB ProjektBau GmbH
Niederlassung Ost
Tel. 030 297-55877
Fax 030 297-55732