S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

30. November 06

Pressemitteilung

S-Bahn Berlin mit roter Schleife zum Welt-Aids-Tag:

Prominente informieren auf der Linie S 7 und bitten um Spenden

 

Anlässlich des Welt-Aids-Tages setzt die S-Bahn Berlin GmbH am 1. Dezember 2006 gemeinsam mit der Berliner Aids-Hilfe e.V. erneut eine mit roten Schleifen geschmückte S-Bahn auf der Linie S 7 ein. Prominente, S-Bahner, Politiker und Künstler informieren über die Krankheit und bitten die Fahrgäste um Spenden.

Der dekorierte Zug startet um 10.57 Uhr in Charlottenburg und kann mit VBB-Fahrausweisen benutzt werden. Weitere Stationen mit fünfzehnminütigem Aufenthalt sind 11.44 Uhr Ahrensfelde und um 13.15 Uhr Potsdam Hbf.

„1,2 Millionen Fahrgäste fahren täglich mit unseren Zügen“, sagt S-Bahn Chef Günter Ruppert. „Die S-Bahn ist daher der ideale Ort, um viele Menschen aus allen sozialen Schichten zu erreichen. Wenn wir dazu beitragen können, das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen, nehmen wir das gerne an.“

Die Berliner Aids Hilfe e.V. informiert im Zug über eigene Projekte und leistet Aufklärungsarbeit. S-Bahnerinnen und S-Bahner betreuen den Zug ehrenamtlich und bieten selbst gebackenen Kuchen und Kaffee an, um sich für die finanziellen Zuwendungen zu bedanken. Zur Eröffnung des Aktionstages um 10.30 Uhr im Bahnhof Charlottenburg präsentieren Berliner Schülerinnen und Schüler unter professioneller Anleitung Tanzeinlagen im Rahmen des neuen weltweiten HIV-Jugendpräventionsprojektes „Dance4Life“.

Mit an Bord des Zuges sind Bezirksstadträtin für Tempelhof-Schöneberg Dr. Sybill Klotz,
Kai-Uwe Merkenich Geschäftsführer der Berliner Aids Hilfe e.V., der Sänger Henry de Winter, Günter Ruppert der Geschäftsführer der S-Bahn Berlin GmbH und weitere Prominente.

 

Gisbert GahlerPressesprecherS-Bahn Berlin GmbHTel. 030 297-58210Fax 030 297-58206