S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

04. August 09

Pressemitteilung

S-Bahn Berlin fährt vier WM-Linien zum Olympiastadion

Erneute Angebotsverbesserung auf der Stadtbahn. Zusätzliche Züge auf dem Südring, nach Spandau und im Nord-Süd-Tunnel

 

Die S-Bahn Berlin bietet den Besuchern der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in der Bundeshauptstadt einen erweiterten Fahrplan an. Über den gesamten Veranstaltungszeitraum vom 15. bis 23. August wird das Olympiastadion mit den vier WM-Linien S5, S7, S75 und S9 angefahren. Das sind vier Züge pro Richtung innerhalb von zwanzig Minuten. Zur Abreise fahren abends bei Bedarf zusätzliche Züge zwischen Olympiastadion und Zoo.

Bereits ab Mittwoch, 12. August, verbessert die S-Bahn Berlin auch in anderen Teilen des Netzes ihr Angebot. Die Linie S1 fährt wieder durchgehend alle 20 Minuten zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Oranienburg. Zwischen Wannsee und Westkreuz wird eine S-Bahn-Pendellinie im 20-Minuten-Takt eingerichtet, die auch in Nikolassee und Grunewald hält. Die zusätzlichen Regionalzüge zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Berlin Ostbahnhof sind ab 16. August täglich zwischen 6 und 20 Uhr im Einsatz (bisher 4 bis 24 Uhr). An Freitagen und Samstagen fahren diese weiterhin bis 24 Uhr.

Auf der Strecke Richtung Spandau wird ab 12. August wieder ein 10-Minuten-Takt eingerichtet. Zusätzlich zur S9 fahren Züge der Linie S75 von und nach Wartenberg. Die Linie S46 von Königs Wusterhausen nach Südkreuz wird bis Westend verlängert und verbessert damit das Angebot auf dem Südring. Täglich bis 21 Uhr fahren Zusatzzüge der Linie S2 zwischen Gesundbrunnen und Priesterweg. Damit ergibt sich auch im Nord-Süd-Verkehr durchschnittlich alle fünf Minuten eine Fahrmöglichkeit. Der Streckenabschnitt zwischen Strausberg und Strausberg Nord wird weiter mit Bussen bedient. Der Schnellbus SXF1 vom Bahnhof Südkreuz zum Flughafen Schönefeld kann mit VBB-Fahrausweisen bis zum 31. August zuschlagfrei genutzt werden.

S-Bahn-Geschäftsführer Peter Buchner erklärte angesichts der weiteren Angebotsverbesserung: "Ich freue mich, dass wir unser Versprechen halten können. Zur Leichtathletik-WM werden die Besucher aus nah und fern einen leistungsfähigen Zubringerverkehr mit den rot-gelben Zügen zur Verfügung haben. In Kombination mit den Verkehrsmitteln der BVG sind alle Teile der Stadt gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar". Der neue Fahrplan gilt zunächst bis zum 31. August. Mit Sperrung der Südkurve am Bahnhof Ostkreuz werden dann erneut Linienänderungen erforderlich. In diesem Zusammenhang sind zusätzliche Angebotsausweitungen vorgesehen.

Informationen zum aktuellen Angebot erhalten die Fahrgäste im Internet unter www.s-bahn-berlin.de, ab Donnerstag in einer neuen Extraausgabe der Kundenzeitung "punkt3", in aktuellen Fahrplanaushängen auf den Bahnsteigen und am S-Bahn-Kundentelefon unter 030 / 29 74 33 33.

 

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin