S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

Pressemitteilung

S-Bahn-Streckensanierung im Berliner Norden geht in die letzte Bauphase

Inbetriebnahme des neuen Elektronischen Stellwerks erfordert Wochenendsperrung zwischen Schönholz und Hohen Neuendorf • Zusätzliche Weichenreparaturen in Schönholz behindern S1 und S25

 

Am kommenden Wochenende geht die Linie S1 im Norden Berlins auf Umleitungskurs. Die rot-gelben Züge zwischen Wannsee und Oranienburg fahren ab Bornholmer Straße über Pankow, Blankenburg und den Berliner Außenring. Dabei ersetzen sie die regulären Züge der Linie S8. Ab Hohen Neuendorf geht es auf dem üblichen Linienweg bis Oranienburg. Die Fahrzeit verlängert sich um zwei bis vier Minuten.

Grund für die weiträumige Umleitung sind die seit drei Wochen andauernden umfangreichen Baumaßnahmen zwischen Schönholz und Waidmannslust, bei denen vier Kilometer Streckengleis samt Stromschiene neu errichtet, Brücken saniert und dreizehn Weichen ertüchtigt werden. Hinzu kommt der Neubau eines elektronischen Stellwerks in Waidmannslust und die umfangreiche technische Neuausrüstung der Strecke. Dazu werden 41 Signale aufgestellt, 55,5 Kilometer Signalkabel und 12,5 Kilometer Fernmeldekabel verlegt.

Auf dem 12 Kilometer langen Streckenabschnitt laufen zudem die letzten Vorbereitungen zum erstmaligen Einsatz des neu entwickelten elektronischen Zugsicherungssystems (ZBS) für die Berliner S-Bahn. Dies macht die Komplettsperrung des Abschnitts Schönholz – Hohen Neuendorf von Freitag, 21. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 24. Oktober, 1.30 Uhr erforderlich. Die S-Bahn Berlin empfiehlt die Umfahrung mit den Umleiterzügen der Linie S1 sowie die Nutzung der Linie U8 zwischen Gesundbrunnen und Wittenau. Zusätzlich stehen zwischen Schönholz und Hohen Neuendorf Ersatzbusse zur Verfügung.

Die erhebliche Beschädigung von Weichenanlagen durch die Entgleisung eines Schienenschleifzuges führt für die Linien S1 und S25 auch weiterhin zu Beeinträchtigungen im Bereich Schönholz. Der Abschnitt Alt-Reinickendorf – Schönholz wird von Freitag, 21, Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 24. Oktober, 1.30 Uhr, für Reparaturarbeiten gesperrt. Zwischen Friedrichstraße und Tegel wird die Linie U6 empfohlen. Zwischen Gesundbrunnen und Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik steht die Linie U8 als Umfahrung zur Verfügung.

Ab Montag, 24. Oktober, 4 Uhr, soll der durchgehende S-Bahn-Verkehr auf der Linie S1 wieder aufgenommen werden. Es ist damit zu rechnen, dass dies noch nicht in vollem Umfang geschehen kann. Die S-Bahn Berlin informiert am Sonntag im Internet und über den Verkehrsrundfunk über die vorgesehene Betriebsführung.

 

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin
Tel. 030 297-58227
Fax 030 297-58206



Mitteilung als PDF