S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

26. März 2013

Pressemitteilung

S-Bahn-Expressbusse ersetzen baubedingt Züge auf der Wannseebahn

Deutsche Bahn erneuert S-Bahn-Infrastruktur zwischen Zehlendorf und Wannsee - Umstieg zum Ersatzverkehr bereits in Sundgauer Straße

 

Die Deutsche Bahn erneuert auf der Wannseebahn im Zuge der Linie S1 das S-Bahn-Gleis zwischen Mexikoplatz und Schlachtensee. Dies führt zur Unterbrechung des Zugverkehrs zwischen Zehlendorf und Wannsee von Donnerstag, 28. März, 22 Uhr, bis Montag, 8. April, 1.30 Uhr.

Die S-Bahn Berlin richtet als Ersatz zwei Buslinien ein. Zur Vermeidung langer Umsteigewege am Bahnhof Zehlendorf erfolgt der Umstieg zwischen Schiene und Straße bereits am Bahnhof Sundgauer Straße.

Es verkehrt eine Expressbuslinie, die nur die Zwischenhalte Zehlendorf, Eiche und Potsdamer Chaussee / Lindenthaler Allee bedient. Tagsüber fährt diese Linie im Fünf-Minuten-Takt. Die Fahrzeit verlängert sich um bis zu 10 Minuten.

Zusätzlich führt eine Lokalbuslinie im Zehn-Minuten-Takt über Zehlendorf Eiche, U-Bf. Krumme Lanke, S-Bf. Mexikoplatz, S-Bf. Schlachtensee und Nikolassee nach Wannsee. Fahrgäste sollten bis zu 20 Minuten mehr Reisezeit einplanen.

Zur weiträumigen Umfahrung des gesperrten Abschnitts wird zwischen Friedrichstraße und Wannsee die Nutzung der Linie S7 empfohlen. Zwischen Schöneberg und Westkreuz steht die Ringbahn S41/S42/S46 zur Verfügung. Zwischen Yorckstraße und Charlottenburg kann die Linie U7 sowie zwischen Rathaus Steglitz und Zoologischer Garten die Linie U9 als Querverbindung genutzt werden.

Die S-Bahn Berlin hat für ihre Fahrgäste ein Sonderfaltblatt mit alternativen Fahrtrouten und Angaben zum Ersatzverkehr zusammengestellt, das in den S-Bahn-Kundenzentren erhältlich ist. Das Faltblatt steht auch als Download unter www.s-bahn-berlin.de zur Verfügung.

Die aktuelle Baumaßnahme umfasst die Auswechslung der Schienen, den Austausch von 900 Tonnen Schotter sowie die Reinigung und Ergänzung von weiteren 1.000 Tonnen Schotter auf zwei Kilometern Länge. Das Gleis der Gegenrichtung wird für die Baulogistik benötigt und kann daher nicht für den Zugbetrieb genutzt werden. Die Deutsche Bahn investiert im laufenden Jahr 320 Millionen Euro in den Erhalt der Leistungsfähigkeit des Schienennetzes in der Bundeshauptstadt.

 

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin
Tel. 030 297-58227
Fax 030 297-58206



Mitteilung als PDF