S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

5. Mai 14

Pressemitteilung

Rot-gelbes Jubiläum: „Wir verbinden. Seit 90 Jahren.“

Berlins Stadtbezirke und Brandenburger S-Bahn-Gemeinden werden Taufpaten für Triebzüge• Historische Tage der offenen Tore am 17./18. Mai

 

Die Berliner S-Bahn hat Geburtstag. Im Jahr 1924 wurde zwischen Berlin-Stettiner Bahnhof (heute Nordbahnhof) und Bernau der planmäßige elektrische S-Bahn-Betrieb aufgenommen. Die Umstellung des Gesamtnetzes vom Dampfbetrieb auf die neue umweltfreundliche Antriebstechnologie erfolgte in einem Zeitraum von weniger als zehn Jahren.

Am Gesamtkonzept des bewährten Verkehrsmittels hat sich bis heute nichts geändert: „Wir verbinden. Seit 90 Jahren.“ Mit diesem Motto geht das Unternehmen ins Jubiläumsjahr und feiert bei vielerlei Gelegenheiten gemeinsam mit seinen Fahrgästen. Das Jubiläumslogo taucht überall auf, wo es gerade etwas zu sehen oder zu erleben gibt.

Mit täglich rund 3.000 Zugfahrten auf dem 332 Kilometer langen elektrischen S-Bahn-Netz mit seinen 166 Bahnhöfen kommt die S-Bahn praktisch überall in der Region vorbei, wo viele Menschen auf ein schnelles Verkehrsmittel angewiesen sind.

„Wir verbinden. Seit 90 Jahren.“ Zwölf Berliner Stadtbezirke und über ein Dutzend Gemeinden im brandenburgischen Speckgürtel profitieren von einer S-Bahn-Anbindung im Zehn- bis 20-Minuten-Takt. Diese können, beginnend im Jubiläumsjahr, mit ihrem Namen Taufpate für einen von insgesamt 650 Viertelzügen der S-Bahn-Flotte werden. Während die ersten Kandidaten und Termine schon feststehen, sind alle anderen herzlich eingeladen, sich als Taufpate zu bewerben.

Startschuss für die Zugtaufen der S-Bahn Berlin ist Erkner, Endbahnhof der Linie S3. Anlässlich des Stadtfestes und der historischen Tage der offenen Tore im dortigen S-Bahn-Werk erhält ein Zug der Baureihe 481 beidseitig eine Beklebung mit dem Wappen und dem Namen der Stadt. Zur Taufzeremonie sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Fahrgäste am 17. Mai, 12 Uhr, herzlich eingeladen. In der Triebwagenhalle Erkner zeigt der Verein Historische S-Bahn außerdem am 17. und 18. Mai jeweils von 11 bis 18 Uhr Züge und Fahrzeugtechnik aus den letzten neun Jahrzehnten.

Am 8. August, dem Tag der Eröffnungsfahrt vor 90 Jahren, bietet das Unternehmen mit Unterstützung von Vereinen und Verbänden auf der Strecke Richtung Bernau mehrere S-Bahn-Erlebnistouren an. Die Stadt an der nördlichen Endstation der Linie S2 wird zudem Taufpate für einen weiteren Zug der Baureihe 481.

Über das ganze Jahr verteilt folgen weitere Aktivitäten unter dem Motto „Wir verbinden. Seit 90 Jahren.“

 

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin
Tel. 030 297-58227
Fax 030 297-58206



Mitteilung als PDF