S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

21. August 14

Pressemitteilung

Ohne Stress ins Olympiastadion

Trotz Baustellen bei U- und S-Bahn stressfrei Olympiastadion

 

Die BVG und die S-Bahn Berlin GmbH wollen auch an diesem Sonnabend alle
Fußballfans pünktlich zum Heimspiel von Hertha BSC gegen Werder Bremen
ins Olympiastadion und natürlich auch wieder nach Hause bringen. Da es aber
bekannter Weise zurzeit einige Baustellen auf wichtigen U- und S-Bahnlinien
gibt, bitten die beiden großen Berliner Verkehrsunternehmen ihre Fahrgäste,
vorsorglich mehr Zeit für die Anreise zum Stadion einzuplanen.

So empfehlen BVG und S-Bahn Berlin GmbH, die wegen Bauarbeiten gesperrten
Abschnitte der U2 (zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße) und der
östlichen Stadtbahn (zwischen Friedrichstraße und Ostbahnhof) möglichst zu
umfahren, beispielsweise über den S-Bahn-Ring oder die U-Bahnlinie U7. An
den Bahnhöfen Charlottenburg/Wilmersdorfer Straße, Westkreuz, Bismarckstraße sowie Kaiserdamm/Messe Nord/ICC können die Fans dann in die Züge Richtung Stadion umsteigen. Eine gute Alternative ist auch die Anreise über Spandau mit Regionalzügen aus der Berliner Innenstadt.

Die U2 wird ab Bismarckstraße wie gewohnt alle fünf Minuten zum Stadion fahren. Die S-Bahnlinie S5 verkehrt ab Friedrichstraße und Spandau im 10-
Minuten-Takt zum Olympiastadion. Die S7 verkehrt aufgrund der Baumaßnahmen auf der Stadtbahn im westlichen Abschnitt zwischen Zoologischer Garten und Wannsee.

Zusätzlich bietet die S-Bahn Berlin zum ersten Hertha-Heimspiel der Saison
Sonderzüge an. Sie fahren vor Spielbeginn (13.30 bis 15.30 Uhr) von den Bahnhöfen Charlottenburg und Westkreuz ohne Zwischenstopp zum Olympiastadion. Nach Spielende (17.15 bis 18.45 Uhr) fahren S-Bahn-Sonderzüge ohne Zwischenstopp zwischen Olympiastadion und Charlottenburg, bzw. Westkreuz. Zusätzlich wird zur Abreise der Fans die S-Bahnlinie S45 bis Westend verlängert und die S46 mit zusätzlichen Wagen behängt.

Für die Anreise der Gästefans aus Bremen stellt die S-Bahn Berlin am Bahnhof
Spandau bereits fünf Stunden vor Spielbeginn einen Sonderzug zur Verfügung,
der je nach Bedarf eingesetzt werden kann.

Die BVG und die S-Bahn Berlin GmbH haben über die Fanbetreuung von Werder Bremen auch die Anhänger der Gastmannschaft rechtzeitig über die Einschränkungen im Berliner Nahverkehr informiert und wünschen allen Fußballfans einen stressfreien und fairen Saisonstart.