S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

8. Dezember 15

Pressemitteilung

S-Bahn Berlin soll weiter Ringbahn betreiben

S-Bahn-Chef Buchner: „Wir durften uns das Vertrauen der Aufgabenträger und Fahrgäste wieder erarbeiten“ • Bestellung neuer S-Bahn-Züge noch in diesem Jahr geplant

 

(Berlin, 8. Dezember 2015) Berlins Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, informierte in der heutigen Senatspressekonferenz über das Ergebnis des europaweiten Vergabeverfahrens für den Betrieb des S-Bahn-Teilnetzes Ring und der südöstlichen Zulaufstrecken. Danach soll die S-Bahn Berlin GmbH mit der Erbringung der Verkehrsleistungen beauftragt werden.

Der Gesamtumfang der ausgeschriebenen Verkehrsleistungen beträgt rund 9,7 Millionen Zugkilometer pro Jahr. Dies ist knapp ein Drittel des gesamten Berliner S-Bahn-Netzes. Der neue Verkehrsvertrag läuft bis Ende 2035.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin, Peter Buchner, erklärt: „3.000 S-Bahnerinnen und S-Bahner haben harte Jahre hinter sich. Wir sind dankbar dafür, dass wir uns das Vertrauen der Aufgabenträger und unserer Fahrgäste wieder erarbeiten durften. Daher sind wir fest entschlossen, die mit dieser Vergabeentscheidung verbundenen Erwartungen umfassend zu erfüllen.“

Erst am 21. Dezember wird die Entscheidung der Länder rechtskräftig. Bis dahin können unterlegene Wettbewerber Einspruch erheben. Sollte die S-Bahn Berlin GmbH den endgültigen Zuschlag erhalten, will der S-Bahn-Chef noch in diesem Jahr handeln: „Die Ringbahn ist das Herzstück der Berliner S-Bahn. Wir haben keine Zeit zu verlieren. Die Bestellung für neue zuverlässige S-Bahn-Züge bringen wir vor Silvester auf den Weg.“ Ein Konsortium der Hersteller Siemens AG und Stadler Pankow GmbH bekäme den Auftrag zur Fertigung der neuen S-Bahn-Züge, die ab 2021 zum Einsatz kommen würden. Die Deutsche Bahn plant die Investition eines hohen dreistelligen Millionenbetrags.

Weitere finanzielle Aufwendungen seitens der S-Bahn Berlin sind für die Erneuerung der Werkstatt Grünau vorgesehen, in der die Instandhaltung aller Züge des Teilnetzes Ring erfolgt. Hinzu kommt der Bau einer neuen Außenreinigungsanlage am dortigen Standort.

 

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin
Tel. 030 297-58227
Fax 030 297-58206



Mitteilung als PDF