S-Bahn Berlin Deutsche Bahn S-Bahn Berlin

Fahrplanauskunft

Routenplaner Berlin & Brandenburg

Einen Tag später Einen Tag früher

Weiter zur vollen Stunde Zurück zur vollen Stunde

Deutschland / EU www.bahn.de

Fahrgastrechte

Mit dem Fahrgastrechtegesetz gelten einheitliche Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr in Deutschland. Sie räumen den Reisenden gleiche Rechte bei allen Eisenbahnunternehmen ein und gelten für alle Züge von der S-Bahn bis zum ICE, unabhängig davon, von welchem Eisenbahnunternehmen sie betrieben werden.

Sie gelten auch für Reiseketten aus Zügen verschiedener Eisenbahnunternehmen, die mit einer Fahr karte genutzt werden. Jede Fahrkarte stellt einen eigenständigen Beförderungsvertrag dar. Die Verspätungsentschädigung wird für jede Fahrkarte separat ermittelt. Gleiches gilt für Hin- und Rückfahrten, auch wenn diese auf einer Fahrkarte abgebildet sind.

 

Die wesentlichen Regelungen für den Nahverkehr:

Verspätungen ab 20 Minuten am Zielort

  • Fortsetzung der Fahrt auf der gleichen Strecke oder
  • Weiterreise auf geänderter Streckenführung oder
  • Nutzung eines Fernverkehrszuges unter Ersatz der erforderlichen Aufwendungen.

Verspätungen ab 60 Minuten am Zielort

  • Erstattung bei Nichtantritt der Reise bzw. Teilerstattung bei Teilstrecken oder Weiterreise auf geänderter Streckenführung unter vergleichbaren Bedingungen,
  • Entschädigung in Höhe von 25% des Fahrpreises bzw. Entschädigungspauschale,
  • Nutzung eines alternativen Verkehrsmittels, wenn die vertragsgemäße Ankunftszeit zwischen 0.00 Uhr und 5.00 Uhr liegt und Ersatz der Aufwendungen bis max. 80 Euro

Verspätungen ab 120 Minuten am Zielort

  • analog 60 Minuten aber
  • Entschädigung in Höhe von 50% des Fahrpreises bzw. Entschädigungspauschale

Ausfall der letzten fahrplanmäßigen Verbindung des Tages

  • Nutzung eines alternativen Verkehrsmittels, wenn eine Ankunft am Zielort nicht mehr vor 24.00 Uhr möglich ist und Ersatz der Aufwendungen maximal 80 Euro.

Erstattung

  • Entschädigungsbeträge von weniger als 4 Euro werden nicht ausgezahlt. Somit müssen Inhaber von Zeitkarten des Nahverkehrs mindestens drei Verspätungen geltend machen und diese gesammelt ein reichen.
  • Die Beantragung einer Erstattung erfolgt ausschließlich über das Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt am Main. Detaillierte Informationen zu den Fahrgastrechten und das Fahrgastrechteformular erhalten Sie unter www.bahn.de/fahrgastrechte.

 

 

information

Haben Sie noch Fragen?

Die DB-Servicehotline Fahrgastrechte hilft Ihnen unter 01806/202178 (20 ct./Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk ggf. abweichend) gern weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Fragen und Antworten zu den FahrgastrechtenVBB-Beförderungsbedingungen (§ 14 Fahrgastrechte) Fahrgastrechte für den Personenverkehr auf www.bahn.deInformationen zum Gesetz beim Bundesjustizministerium

Flyer (PDF)
Stand 04/2016, www.bahn.de